Wir spielen vorübergehend im Ersatzspiellokal

Montag, 31. Mai 2021

Wiederaufnahme Spielbetrieb rückt näher

 Liebe SGE Mitglieder 

Noch liegen die Könige auf dem Brett, aber immerhin wagen sie sich wieder auf's Brett...
Die aktuellen "Öffnungsschritte" von Bund und Kanton und die sinkenden Fallzahlen lassen wohl schon bald die Wiederaufnahme des Spielbetriebes zu.

Ob die jüngsten Massnahmenlockerungen nun das Schachspielen wieder zulassen und auch wir als Verein wieder ans Brett sitzen dürfen, prüft der Vorstand noch. Ebenfalls in Prüfung ist bei unserem Gastgeber Restaurant Alpissimo, was die aktuellen Vorschriften zulassen und ob wir dahin zurückkehren können.

Das heisst für uns Folgendes: Heute findet noch KEIN Spielabend statt. Ob ab kommender Woche gespielt werden kann und in welchem Lokal, entscheidet sich in den nächsten Tagen.

CORVETTE ODER SCHACHFIGUR

Schach-Topmodel Regina
SCHACH MATT
aus dem Internet    ▄▀▄▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄
          

CORVETTE ODER SCHACHFIGUR

Leimburg Stadtrand. 

Schach-Topmodel Regina betrat am frühen Abend das ‚Bahnhofsstüble‘. Dichter Zigarettenqualm, übler Dunst nach Alkohol. Fast alle Tische waren besetzt mit Zockern, Kartenspielern und sogar einigen Schachspielern. Regina hockte sich an die Theke und öffnete ihren mitgebrachten Schachfigurenkasten. Darin befanden sich nur Türme, mehr als 20 Stück, in allen Variationen ...

Sonntag, 30. Mai 2021

«Mini Sammlig - Eigenes Museum»

Printscreen «Swisschess»/Facebook
Über 30’000 Schachfiguren besitzen Werner Rupp und sein Bruder Roland Rupp

In einem Video vom 12. Mai 2021 bei «20Minuten» erzählt der Präsident vom Schachklub Luzern, wie die Sammlung entstanden ist und wie viel er schon investiert hat. 

Hier geht es zum Beitrag auf «20Minuten» 🔗
Direktlink zu Facebook «Swisschess» 🔗
Das Schachmuseum in Rain 🔗

KniffelschachⓇ Nr. 862

«KniffelschachⓇ Nr. 862»
von Peter Krystufek  

Eine Schachfiguren-Ziffer besagt, dass diese Figur jetzt diese Anzahl legaler Zugmöglichkeiten hätte,
wenn sie am Zug wäre. Welche Figuren stehen auf dem Brett?

Samstag, 29. Mai 2021

Schach-Puzzle - Schwarz am Zug

😊Achtung! Nicht auf die Lösung schauen. Zuerst der Blick auf das Diagramm!! 😊







Die Lösung gibt es mit

Freitag, 28. Mai 2021

Qualifikationsturnier für die Schweizer Meisterschaft

Das dritte und letzte Qualifikationsturnier für die Schweizerische Jugend-Einzelmeisterschaft wird in Zürich gespielt. Der Schachverein Wollishofen zeichnet als Organisator.

54. Internationalen Schachfestivals in Biel.
Foto: Biel-Seeland.ch

Mit einem dritten Platz in der Kategorie U16 holt sich Matthias Mattenberger (DSSP) die Bronzemedaille. Damit hat er sich für das Finalturnier der höchsten(!) Kategorie qualifiziert. Allerdings wird der Emmenbrückler vom 25. bis zum 28. Juli in Biel in der Kategorie U14 um den Schweizer Meistertitel kämpfen.

Ebenfalls den entscheidenden Schritt hat Dominik Mattenberger (DSSP) in der Kategorie U12 gemacht. Ein elfter Rang reicht am Ende für die Klassierung zu den Top 10 und damit ebenfalls für das Finalturnier - gespielt anlässlich des 54. Internationalen Schachfestivals in Biel.

1. Qualifikationsturnier in Prangins
2. Qualifikationsturnier in Payerne
Zum Schweizerischen Schachbund 🔗


Donnerstag, 27. Mai 2021

Support your Sport - Part 2

Die Förderaktion eines Schweizer Grossverteilers «Support your Sport» war ein voller Erfolg. Insgesamt wurden drei Millionen Schweizer Franken an den Amateursport verschenkt. Durch die Hilfe vieler Tausend Einkäufe werden in nächster Zeit jede Menge Vereinswünsche in Erfüllung gehen. Es war ein grosser Gewinn für den Amateur-Sport und für alle, die sich dafür engagiert haben.

Mittwoch, 26. Mai 2021

KniffelschachⓇ Nr. 533

«KniffelschachⓇ Nr. 533»

von Peter Krystufek 

Der schwarze Turm auf f3 wurde hier fälschlicherweise auf eine andere Figur draufgezeichnet. 

Frage 1: Auf welche?
Frage 2: Auf welches Feld gehört der falsche Turm in Wirklichkeit?


Dienstag, 25. Mai 2021

Schwarz oder weiss - unsere Frage!


«KniffelschachⓇ Nr. 710»
von Peter Krystufek  

Alle Schachfiguren sind hier als farblos dargestellt. Welche Farbe (schwarz oder weiss) müssen sie haben? 

Montag, 24. Mai 2021

Schach ohne Rochade – neues, altes Spiel

Schach ohne Rochade (Foto: chessbase)

Habt ihr schon einmal etwas von «No Castling Chess» gehört oder gelesen? Wenn dem so ist, dann wisst ihr höchstwahrscheinlich auch, dass beim nächsten - online ausgetragenen - «Dortmunder Schachfestival» 🔗 nach diesen Regeln gespielt wird.

Die 48. Dortmunder Schachtage warten im übernächsten Monat mit dieser Neuerung auf.

Aber was ist denn «No Castling Chess»? Der Name verrät es bereits, es ist ein Rochadefreies Schachspiel. Alle Regeln sind gleich - einzig die Rochade ist kein gültiger Zug. Die Idee stammt vermutlich von Exweltmeister Vladimir Kramnik. Ein hochkarätiges und stark besetztes Turnier sowie ein Zweikampf zwischen Boris Gelfand und Vladimir Kramnik wurde bereits im letzten Jahr in Indien nach diesen Regeln gespielt. Wegen der Pandemie war dies aber seit mehr als einem Jahr nicht mehr möglich.

Sonntag, 23. Mai 2021

Corona-Schach (10)

 «Corona-Schach Nr. 1405Ⓡ» von Peter Krystufek

Schachfiguren als Solisten 

- mittelschwer -

Wir sehen hier sechs verschiedene weisse Figuren auf dem Brett. Keine Figur berührt direkt eine andere
Figur. Auch auf den freien Feldern, die von Figuren beherrscht werden, stehen keine anderen Figuren. 

Stellt jetzt hierzu noch sechs verschiedene schwarze Figuren (König, Dame, Turm, Läufer, Springer, Bauer) nach diesen Vorgaben legal auf's Brett.

Viel Spass

Samstag, 22. Mai 2021

Die aktuelle Zahl: 4040

Vor ein paar Tagen haben wir Euch gefragt, was denn diese Zahl wohl bedeutet? Dass es sich dabei um eine Frage rund um unseren JOURNAL-Blog handelt dürfte wohl allen klar sein.-

Die Auflösung an und für sich ist unspektakulär. Das JOURNAL im Internet gibt es schon seit 4040 Tagen.

Freitag, 21. Mai 2021

KniffelschachⓇ Nr. 525

«KniffelschachⓇ Nr. 525»
von Peter Krystufek 

Eine Stellung bei der beide Könige fehlen. So etwas ist im richtigen Schachspiel natürlich unmöglich. Das geht nur bei den Schachkompositionen «KniffelschachⓇ» von Peter Krystufek.

Haben wir jetzt zuviel verraten?... zwei Figuren sind bekannt, ein weisser und ein schwarzer König...

Die Frage lautet: Wer sind die vier Unbekannten auf f4, f5, e6 und g6?

Übrigens: die Pfeile im Diagramm haben nichts von Bedeutung. die hat das Schachprogramm «Fritz» einfach so hineingezeichnet.

Donnerstag, 20. Mai 2021

Kniffel-SchachⓇ Nr. 510

«KniffelschachⓇ Nr. 510»
von Peter Krystufek 

Es fehlen zwei Figuren oder Bauern. Oder ist es eine Figur und ein Bauer? Das wollen wir von Euch wissen. Also ran an das «KniffelschachⓇ Nr. 510» und die Lösung präsentieren.

Die Frage lautet: Wer sind die zwei Unbekannten auf a1 und c4?


Mittwoch, 19. Mai 2021

Kniffel-SchachⓇ Nr. 506

Gestern haben wir nach einer Figur gesucht, die vom Brett gefallen ist! Beim heutigen Kniffel-SchachⓇ-Rätsel von Peter Krystufek steht nun eine Figur zuviel auf dem Brett. Es dürfte nicht lange gehen, bis der «erste Verdächtige» gefunden ist. Aber seid ihr hier auf der richtigen Spur?

Denn wie immer bei diesen Rätseln ist die erste Idee nicht sofort auch die Richtige. Oder vielleicht doch....?

Die Auflösung gibt es wie immer in ein paar Tagen.

«KniffelschachⓇ Nr. 506»
von Peter Krystufek  

Eine Figur steht zu viel auf dem Brett!
Welche?

Dienstag, 18. Mai 2021

Kniffel-SchachⓇ Nr. 501

Nach einer längeren Pause werden wir nun die nächsten Wochen oder Monate in loser Folge weitere
Kniffel-SchachⓇ-Rätsel auf unserem Blog veröffentlichen. Dies mit freundlicher Erlaubnis des Erfinders, Herr Peter Krystufek

Wie immer folgt zuerst das Rätsel und dann einige Tage später die entsprechende Auflösung. Wir wünschen Euch weiterhin eine gute schachclublose Zeit und hoffen doch sehr, dass es bald wieder mit dem richtigen Schach losgeht.

«KniffelschachⓇ Nr. 501»
von Peter Krystufek  

Soeben ist eine Schachfigur vom Brett gefallen!
Setzt diese wieder ein!

Montag, 17. Mai 2021

Weiss zieht - Schachmatt in drei Zügen

Das Schachmatt
Weiss zieht: Matt in drei Zügen
  • Englisch:  checkmate‎
  • Französisch:  échec et mat‎;
  • Georgisch:  შამათი‎ (shamati)‎
  • Italienisch:  scacco matto‎
  • Katalanisch:  escac i mat‎
  • Niederländisch:  schaakmat‎
  • Sorbisch šachmat‎
  • Norwegisch:  sjakkmatt‎
  • Okzitanisch:  escac e mat‎
  • Portugiesisch:  xeque-mate‎
  • Russisch:  мат‎ (mat)‎
  • Schwedisch:  schackmatt‎
  • Spanisch:  mate‎

Natürlich könnten wir das Wort noch in viele andere Sprachen übersetzen. Aber viel wichtiger sind da natürlich Beispiele oder Schachaufgaben für einen solchen Partieschluss. Im unserem heutigen Beispiel geht es wieder einmal um ein Matt in drei Zügen: 

Sonntag, 16. Mai 2021

Auf Sieg spielen

Wenn Du nur noch einen Springer hast und gewinnen sollst. 

Dieses in der Praxis möglicherweise vorkommende Endspiel haben wir auf «Twitter» 🔗gefunden. Es handelt sich um einen Retweet von Perlen vom Bodensee» 🔗.

Weiss am Zug setzt Matt! 

Gar nicht so einfach. Die Idee wie es gehen wird, dürfte klar sein. Weiss muss Schwarz dazu bringen den Bauern bis nach a2 zu ziehen und dann mit dem Springer - ist auch die einzige Figur die Schach bzw. Matt geben kann - den schwarzen König Matt setzen. 

Aber wie soll das gehen?

Samstag, 15. Mai 2021

♝ SSB-Führungsliste 2 - 2021 ♝

Es ist kaum zu glauben! Wieder sind zwei ewig lang dauernde Monate vergangen und es gibt noch immer keinen regelmässigen Turnierbetrieb. Doch in den letzten 60 Tagen wurden (im Gegensatz zu den zwei ersten Monaten im neuen Jahr) doch ein paar wenige Turniere durchgeführt. So hat - unter Anderem - Claudio Boschetti (Swisschesstour) drei tolle Turniere mit Spielmöglichkeiten geschaffen und die Junioren ein Qualifikationsturnier sowie ihre (Jugend)Mannschaftsmeisterschaft gespielt.

Die beiden Junioren aus der Familie Mattenberger haben im März und April je 14 Turnierpartien absolviert. Und mit je knapp vierzig Elopunkten auch kräftig abgeräumt. Zwar hat Matthias zwei Elo mehr erkämpft als Bruder Dominik, prozentual geht der Sieg aber an den Jüngeren der Beiden.

In der nächsten Liste erwarten wir dann wieder mindestens die doppelte Anzahl Spieler mit gewerteten Partien!

Für Details unter «Aktuelle Resultate» bei  Führungsliste auf SGE klicken!
Ansonsten untenstehend der Link zur letzten ausführlichen Liste vom November 2020.

                  Zur Führungsliste 5/20

Freitag, 14. Mai 2021

SGE-JOURNAL

Was bedeutet diese Zahl? 
Vorschläge!? Per Email
Die Auflösung gibt es demnächst!

Donnerstag, 13. Mai 2021

📤 Perlen aus der SGE-Geschichte (6) 📤

Ex-Präsident Hansruedi Glanzmann
(JOURNAL 3/2003)
In der inzwischen über 80jährigen SGE-Geschichte wurde die Schachgesellschaft Emmenbrücke von dreizehn Präsidenten über längere oder kürzere Zeit geleitet. Hierzu ein kleiner Vergleich: als Spielleiter haben sich in gleich vielen Jahren siebzehn SGE-Spieler zur Verfügung gestellt. 

Mit Alois Brun (von 1968 bis 1983) und Hansruedi Glanzmann (1983 - 1998) blicken zwei Ex-Präsidenten auf eine je 15jährige Präsidentschaft zurück. Die übrigen von der Generelversammlung gewählten Amtsinhaber haben die Geschicke des Vereins zwischen zwei und neun Jahren geleitet. Der vermutlich Spielstärkste - Hansruedi Glanzmann - spielte während der IGM-Saison 1998 die nachfolgende Glanzpartie:

Glanzmann und Glanzpartie . das passt doch!

Mittwoch, 12. Mai 2021

Weiss zieht - Matt in vier Zügen

Morgen ist Feiertag und für viele ein arbeitsfreier Tag. Wer am Freitag ebenfalls nicht zur Arbeit muss macht die bekannte «Brücke» und hat vier Tage frei. Eigentlich würde an diesem verlängerten Wochenende das Bundesturnier in Winterthur gespielt. Aber wir wissen es, Pandemiebedingt ist der Grossanlass schon vor ein paar Wochen abgesagt worden.

Als Alternative hier auf dem JOURNAL wie immer ein kleines aber feines «Ersatzprogramm»!

Ein Matt in vier Zügen mit einem Springer. Das geht doch nicht!? Nun ja, wenn der eigene Bauer und die beiden schwarzen Bauern die Fluchtfelder des Königs verhindern, dann eben schon. 

Habe ich jetzt zu viel verraten? Oder habt ihr es bereits auf den ersten Blick gesehen?

Dienstag, 11. Mai 2021

Aus dem JOURNAL: 2001

Der Vereinsmeister beim Simultan

Stöbert man im SGE-Archiv oder in den alten JOURNAL-Ausgaben finden sich Spieler, die längst nicht mehr für den Verein aktiv Schach spielen. Viele bleiben dem Verein trotzdem verbunden, sei es als Aktivmitglied oder als Gönner. 

Aber auch Spieler - die dem Verein seit mehreren Dekaden treu sind - haben viele unvergessliche Erfolge innerhalb der Schachgesellschaft Emmenbrücke oder bei regionalen und schweizerischen Turnieren gefeiert. So spielen am Thema-Turnier vor exakt zwanzig Jahren die beiden noch immer an vorderster SGE-Front anzutreffenden Josef Lustenberger und Renzo Mazzoni eine Partie mit dem Eröffnungsthema der Jugoslawischen Verteidigung  (Pirc-Ufimzec). Dabei verpassen die langjährigen Klubmitglieder einige gute Züge und einigen sich noch vor der Zeitkontrolle auf ein - für beide Seiten - gerechtes Unentschieden.

Montag, 10. Mai 2021

Grosse Fehler beim Schachspiel (3)

Das Narrenmatt
Strategie brechen

Obwohl die Strategie nebst einem taktischen Einschlag das Wichtigste im ganzen Schachspiel ist, gibt es eine entscheidende Ausnahme. Sie erlaubt es, von der zu Beginn gewählten Strategie abzugehen. Ein Strategiewechsel beim Schach ist dann erlaubt oder kann sogar notwendig sein, wenn eine wichtige Figur bedroht wird. In diesem Fall benötigt ihr als Spieler einen sogennten Plan B. Es ist deshalb entscheidend, sich nicht nur eine Strategie, sondern gleich mehrere Vorgehensweisen zurecht zurechtzulegen. Vor allem wenn bestimmte Figuren bedroht sind oder bereits ein Königsangriff läuft, muss dafür eine Taktik bereits im Vorfeld geplant werden.

Sonntag, 9. Mai 2021

Kurzpartien und Eröffnungsfallen (8)


Ein Kurzsieg gelang der Russin Olga Girja in der dritten Runde der Europameisterschaft der Frauen vor fünf Jahren.Mit einem seltenen Zug im Damengambit konnte sie ihre deutsche Gegnerin überraschen.

Samstag, 8. Mai 2021

Aus dem JOURNAL: 1988

Weiss droht einzügig Matt!
Ein Blick in die Vergangenheit erinnert uns oft an starke Spieler, die nicht mehr im Verein sind. Oftmals sind die ehemaligen Vereinsmeister, Cup- oder Thematurniersieger nicht mehr im Club aktiv, haben mit dem Schachspiel aufgehört oder sind in andere Regionen der Welt weitergezogen. 

Aus JOURNAL 3/88

Zwei unterschiedliche Spieler stehen sich im Frühjahr 1988 im SGE-Vereinscup gegenüber. Der noch immer amtierende «Studenten-Schweizermeister» Christoph Sterkman (und 1980 SMM-Schweizermeister mit SK Birseck) - jetzt in der Nordostschweiz wohnhaft - sowie der vor vielen Jahren nach Neuseeland ausgewanderte «Schafzüchter» Othmar Storchenegger...

Freitag, 7. Mai 2021

KniffelschachⓇ Nr. 1003

«KniffelschachⓇ Nr. 1003»
von Peter Krystufek   

Verteilen Sie diese Schachfiguren auf zwei Schachbretter - unter Beibehaltung der Figurenpositionen. 

Dieses Schachproblem kann direkt von einem Blatt gelöst werden durch Markieren der einzelnen Figuren  als zugehörig zum Brett 1 oder zum Brett 2. 

Download pdf-Dokument 

Donnerstag, 6. Mai 2021

SEM in Flims - Organisatoren zuversichtlich

Der neueste Artikel zur Schweizerischen Einzelmeisterschaft in Flims vom 10. bis 16. Juli 2021 auf der SSB-Homepage ist durchwegs positv. Sollten die geplanten Massnahmen einschlagen könnte das Turnier stattfinden. Am 28. Mai will der SSB seinen definitiven Entscheid bekanntgeben, ob das Turnier durchgeführt wird. 

Allerdings muss natürlich die epidemiologische Lage für diesen Anlass gegeben sein und mindestens 150 Schachspieler/Schachspielerinnen für das Turnier bis zwei Tage vor diesem Entscheid angemeldet sein. Also wer sich für eine Teilnahme im Sommer interessiert möge sich doch bitte bis spätestens am Mittwoch, den 26. Mai 2021 anmelden. Aktuell hat sich die Hälfte der geforderten Teilnehmer für die SEM angemeldet - es fehlt also noch die andere Hälfte.

Bericht beim SSB 🔗- Beitrag von Markus Angst


Mittwoch, 5. Mai 2021

Grosse Fehler beim Schachspiel (2)

Schach ist nicht ohne Grund das Spiel der Könige.

Wie schon beschrieben sind schon kleine Fehler in der Eröffnung oder im Mittelspiel - aber auch im Endspiel - vorentscheidend für einen schönen Sieg oder eine meist lehrreiche Niederlage. Im Vergleich etwa zu Tic Tac Toe ist das königliche Spiel viel komplexer! Vom ersten Zug an braucht es eine gute Strategie, um später zu gewinnen. Spielen zwei starke Spieler gegeneinander und macht einer der Beiden einen Fehler, dann ist dies vielfach bereits die Niederlage. Auf Vereinsebene sind leichte Fehler noch nicht entscheidend. Oft machen beide Spieler nicht immer die besten Züge und eine Partie bleibt bis zum Schluss spannend. Nicht umsonst gibt es ein klassisches Sprichwort: 


Dienstag, 4. Mai 2021

Matt in drei Zügen

Weiss zieht und setzt in drei Zügen Schachmatt

Montag, 3. Mai 2021

Aus dem JOURNAL: 2003

Im Jahr 2003 war unser ehemaliger JOURNAL-Redaktor Andy Matter für die IGM-Koordination zuständig. Unser Verein war mit drei spielstarken Teams im Wettbewerb und mischte teils an der Spitze, aber auch teils gegen den Abstieg kräftig mit. Mit einer taktischen List versuchte er einer der beiden Regional-Liga B-Mannschaften (wir hatten zwei Teams in der zweithöchsten Spielklasse!) zum Aufstieg zu verhelfen.

Doch das ging schief und der Aufstieg konnte erst ein paar Jahre später realisiert werden. Immerhin hat in der nachfolgenden Partie Fredy Jung gegen Kurt Moor aus Baar einen schnellen Sieg erzielt. Nach einer selten gespielten Eröffnung wurde die d-Linie geöffnet, was dem weissen Turm das klassische Eindringen auf der 7. Reihe ermöglichte.

Samstag, 1. Mai 2021

Grosse Fehler beim Schachspiel (1)

Das Schäfermatt (Bild: Internet)
Spielen ohne Strategie  

Der grösste Fehler beim Schachspiel ist ohne Strategie am Brett zu sitzen. Bei den allerwenigsten Spielen ist die Partie bereits nach ein paar Zügen entschieden. Es dauert oft sehr lange, bis der eine oder der andere Spieler gewonnen hat. Mit einem gesunden raffinierten Aufbau kann das Spiel oft dominiert werden und somit den Gegner zu einem (entscheidenden) Fehler verleiten.

Zur Strategie gehört auch, dass alle Figuren entwickelt werden. Und wenn wir alle schreiben, dann meinen wir auch wirklich alle Figuren. Also lautet die Grundfrage für einen Stellungsaufbau: welche und wie viele Bauern benötigen wir für unseren Aufbau. Wann ist der richtige Zeitpunkt die Dame und die Türme einzusetzen und wie bringen wir den König gefahrlos ins Spiel. Aber auch die Spielform muss vorher gut geplant sein. Erlaubt uns der Gegner ein aktives Spiel oder müssen wir uns eher defensiv bzw. passiv verhalten. Und vor allem, im richtigen Moment angreifen und die Chance nicht verpassen.