- am 5. Dezember St. Nikolaus Anlass - kein Schach (Infos folgen) -

Sonntag, 30. Mai 2021

KniffelschachⓇ Nr. 862

«KniffelschachⓇ Nr. 862»
von Peter Krystufek  

Eine Schachfiguren-Ziffer besagt, dass diese Figur jetzt diese Anzahl legaler Zugmöglichkeiten hätte,
wenn sie am Zug wäre. Welche Figuren stehen auf dem Brett?

Lösung «KniffelschachⓇ Nr. 510»:

Der letzte Zug war das Abzugsschach wKf3-g3+. Weiss stand hier auf f3 im Schach durch eine schwarze Dame und sL aufgrund des Abzugsschachs sBf4xwBe3 e.p.+. Davor hatte Weiss also wBe2-e4 gezogen wegen des Schachgebots durch den sLc6, was nur möglich war durch sBd5xc4+. 

Daraus folgt: sBc4

Nun erst sieht man: alle wL und mindestens ein sL sind Umwandlungsfiguren. Und dieser sBc4 (von c7) schlug einst (z.B.) 2 wT, wobei der weisse c-Bauer hier zwischendurch auf c8 in einen wL umwandelte (steht jetzt z.B. auf b7). Der sBa7 konnte auf b1 umwandeln in sL (sBa2xwDb1L) und steht jetzt z.B. auf g6. Zuvor schlug der weisse a-Bauer hinter dem schwarzen b-Bauern auf b5 eine schwarze Figur (z.B. Springer). – Weisser f-Bauer wandelte auf g8 um in wL (hierzu schwarzen g-Bauern geschlagen, steht jetzt auf h5). Der weisse h-Bauer umschlug den schwarzen h-Bauern (sS und sT geschlagen) und wandelte auf h8 (oder auf f8) in einen schwarzfeldrigen wL um.

Insgesamt wurden also 4 Schwarze geschlagen. Daraus folgt: wSa1.