📌 Nächsten Montag - Vereinsmeisterschaft - Favoriten unter sich mit möglicher Vorentscheidung!? 📌

Montag, 28. Februar 2022

Schachtaktik (3)

In der Schachsprache hört man öfters das Wort Überlastung. Das ist dann der Fall, wenn eine Figur oder auch ein Bauer nicht gleichzeitig zwei Aufgaben erfüllen kann. Auch dieses Motiv gehört in den Bereich der Taktik, denn daraus entstehen oftmals Kombinationsmotive und dadurch auch logischerweise Kombinationen. Eine Figur hat nebst dem Angriff auch den Schutz von anderen Figuren, Linien oder Reihen zu erfüllen. Natürlich kann auch das Kontrollieren wichtiger Felder oder auch das Blockieren von Linien, Reihen oder Diagonalen gemeint sein. Wenn eine Schachfigur aber zu viele Aufgaben gleichzeitig erfüllen muss, kann eine wunderschöne Stellung innerhalb von wenigen Zügen wie ein Kartenhaus in sich zusammen fallen!

Das rechtzeitige Erkennen einer überlasteten Figur in der Stellung ist ein wichtiges Spielelement in der Partie. Hat der Gegner oder du selbst eine (oder mehrere) überlastete Figuren geben sie ein falsches Gefühl der Sicherheit.Das kann unter Umständen zu einem bösen Erwachen führen.

Sonntag, 27. Februar 2022

♗ SGM 2022 (4): Olten 2 - E'brücke

Olten 2
-Emmenbrücke
2½ - 2½
Paul Niederer (1843) 
-Andreas Wüst (1741)
½-½
Stephan Büttiker (1852)
-Josef Lustenberger (1852)
1 : 0
Guido Born (1745)
-Renzo Mazzoni (1427)
½-½
Walter Stegmaier (1816)
-Tobias Koch (-)    
0 : 1
Urs Fazis (1536)
-Cesare Ciglia (1340)
½-½

Mit sehr viel Glück kann das (Schach-)Quintett aus Emmenbrücke einen Mannschaftspunkt aus der historischen Altstadtgegend an der Aare in die Innerschweiz entführen. Obwohl Olten an allen Brettern deutlich besser besetzt ist hat sich das SGE-Team in diesem Wettkampf tapfer geschlagen.

Das (halb) erfolgreiche Team der SGE:
Andi, Seppi, Cesare, Renzo, Tobias
(Foto: Bedienung vom Restaurant Kastaniengarten, Trimbach)

Samstag, 26. Februar 2022

Schachtaktik (2)

Schwarz am Zug gewinnt!
«Taktik ist, zu wissen, was zu tun ist, wenn es etwas zu tun gibt. Strategie ist, zu wissen, was zu tun ist, wenn es nichts zu tun gibt.» (Tartakower)

Aber was ist denn Schachtaktik? Mit diesem Begriff werden alle Überlegungen verstanden, die sich um die konkrete Berechnung aus einer bestimmten Stellung ergeben.

Der Taktik begegnet der Spieler vom ersten Zuge an. Soll ein bestimmter Bauer oder eine Figur des Gegners geschlagen oder abgetauscht werden oder nicht? Habe ich genügend Druck auf eine gegnerische Figur bzw. auf ein bestimmtes Feld, um dort mit Vorteil oder zumindest ohne Nachteil eine Figur/einen Bauern ungefährdet hinzustellen? Entsteht daraus vielleicht sogar eine Gefahr für meine eigenen Figuren - oder kann der Gegner eine unerwartete Wendung erzwingen?

Donnerstag, 24. Februar 2022

Eine Angriffspartie

Fredy Jung: Gambit, Springeropfer, Matt
(Foto: Archiv)
Aus der aktuellen Innerschweizer Gruppenmeisterschaft
Eine Partie, die schon bald zu interessantem Spiel führt. Fredy Jung opfert schon in der Eröffnung einen Bauern (Gambit). Der danach entstehende Raumvorteil verleitet seinen Schwyzer Seniorenkollegen zu einem riskanten Gegenangriff. Aber mittels eines hübschen Springeropfers wird schon der erste Zug sofort wiederlegt. Zwar kann Schwarz seinerseits mittels einem Damenopfer das sofortige Ende noch verzögern, doch der Emmenbrückler doppelt nach und setzt den schwarzen König ohne Zögern Schachmatt.

Mittwoch, 23. Februar 2022

♞Gruppeneinteilung SMM 2022

Ende April startet der grösste Wettbewerb des Schweizerischen Schachbundes in die neue Saison. Mit 335 Mannschaften werden sich rund 1600 Spieler und Spielerinnen aus der ganzen Schweiz im schachsportlichen Wettkampf messen.

Erstmals wieder seit vielen Jahren ist die Schachgesellschaft Emmenbrücke gleich mit drei(!) Teams am Start. Pro Wettkampf werden in der zweiten Liga sechs und in der vierten Liga vier Spieler pro Mannschaft eingesetzt.

Dienstag, 22. Februar 2022

Schachtaktik (1)

Zuerst ein Blick in die freie Enzyklopädie Wikipedia: «Spieltheoretisch gesehen ist Schach ein Strategiespiel mit perfekter Information». Das heisst, beide Spieler können alle möglichen Züge auf dem Brett vorausberechnen. Allerdings verändern sich nach jedem Zug eines Spielers diese Möglichkeiten und die Berechnung beginnt oft von Neuem. Und es sind plötzlich ganz andere Züge als noch geplant möglich.

Schachcomputer oder Schachprogramme können die Varianten bis zu einer gewissen Tiefe berechnen und bewerten. Bei uns Schachspielern sieht das etwas anders aus. Hier müssen wir - durch anzueignende Techniken - den Aufwand möglichst reduzieren. Und Züge die völlig unsinnig sind natürlich gar nicht erst anschauen. Was erfahrene Meisterspieler auch von den vielen Vereinsspielern unterscheidet ist die Mustererkennung. Dies erklärt auch, warum starke Spieler auch bei knapper Bedenkzeit auf einem erstaunlich hohen Niveau spielen und auch hier selten Fehler machen. Interessanterweise ist es erwiesen, dass sie kaum mehr Zugberechnungen anstellen als die Hobbyspieler.

Montag, 21. Februar 2022

Spiellokal - Eilmeldung

Hier noch die Ansage des Präsidenten zum Spiellokal:

Am 21.02.2022 spielen wir an der Gerliswilstrasse 71.

Am 28.02.2022 findet kein Spielabend statt: Güdismontag/Fasnacht.

Wir werden voraussichtlich bis Ostern im Ersatzlokal verbleiben und versuchen auf den Beginn der SMM-Saison wieder ins ordentliche Spiellokal zu wechseln.
Damit ergibt sich für die IGM und SGM kein Hin und Her und für die Thematurnier-Theorie ist auch alles Material noch im Ersatzlokal...

Sonntag, 20. Februar 2022

♗ SGM 2022 (3): Emmenbrücke spielfrei

In der dritten Runde ist Emmenbrücke spielfrei. Aber schon am nächsten Samstag werden wir zur vierten Runde in Olten erwartet.

Gespielt wird im Restaurant «Kastaniengarten» in Trimbach/SO

Zur Homepage vom Schachklub Olten 🔗

Samstag, 19. Februar 2022

PETER KRYSTUFEK – Kreuzworträtsel Nr. 12

Die Buchstaben in den Kreisen ergeben - in richtiger Reihenfolge geordnet - als Lösungswort einen Begriff aus dem Schachspiel. 


Freitag, 18. Februar 2022

Keine Zertifikationspflicht und ...

(teilweise) auch keine Maskenpflicht 

Ab sofort besteht bei Schachpartien bzw. bei Schachturnieren keine Zertifikationspflicht mehr und es sind auch Spieler ohne entsprechenden Nachweis wieder zugelassen. Allerdings kann das Tragen von Masken nach wie vor (z.B. bei Restaurantbesuchen, etc.) vom Organisator oder Gastgeber als obligatorisch erklärt werden.

Dies die Folge der Lockerungsmassnahmen des Bundesrats betreffend der Corona-Schutzmassnahmen. Es wird aber trotzdem noch empfohlen, dass alle Schachspieler und Schachspielerinnen eine Maske zum Wettkampf mitnehmen und diese auch bei Bedarf anwenden.

Zum SSB-Artikel 🔗

Donnerstag, 17. Februar 2022

Im Endspiel das Remis gerettet

Das Spiellokal vom Schachclub Sursee
Die in diesem Jahr verkürzte Innerschweizer Gruppenmeisterschaft bringt für unsere erste Mannschaft
ein paar schöne Duelle gegen die Spitzenteams der Region. Gleich in der Startrunde trifft Emmenbrücke auf den dreimaligen Bronzegewinner Sursee. Es spielen also die Rotweissen gegen die Schwarzweissen. Beide Viererteams treten nicht in Bestbesetzung an und so ist der Wettkampf auch bis zum Schluss offen. Am Ende siegt das Heimteam vom Sempachersee gegen den Gast vom Reusstal mit dem knappmöglichsten Ergebnis. 

Der Mannschaftsleiter rettet eine schon verloren geglaubte Stellung mit Ideenreichtum und dem nötigen Glück:

Dienstag, 15. Februar 2022

Vereinscup 2022: Start mit Überraschungen

Vereinscup 2022: Viele Überraschungen
Gleich der erste Spieltag im neuen Vereinsjahr bringt ein paar Überraschungen. 

Es sind knapp dreissig Tage vergangen, da hat Remo Mundwiler den Vereinscup 2020 gewonnen (2021 wurde das K.O.-Turnier nicht ausgetragen). Insgesamt sein fünfter Erfolg im Ausscheidungswettbewerb. Doch nur einen Monat später findet er in Bruno Frey (s)einen Bezwinger. Trotz zeitweise kleinem Vorteil muss sich der aktuelle Cupverteidiger aus dem Wettbewerb verabschieden. Ein weiteres nicht erwartetes Resultat kann Serge Karrer verbuchen. Mit den schwarzen Figuren erkämpft er sich ein Remis gegen Andi Wüst. Trotz Bauernvorteil kann der Favorit die Partie nicht gewinnen. Hier kommt es zu einer Wiederholung mit vertauschten Farben.

Montag, 14. Februar 2022

SMM 2022

Am Montag, den 25. April könnten wir bereits den ersten Wettkampf der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft 2022 spielen. Vorausgesetzt die Meisterschaft findet definitiv statt und wir haben ein oder mehrere Heimspiel(e). 

Im Moment sieht es aber gut aus und mit etwas Glück - und darauf hoffen wir ja alle - fallen sogar die Masken- und die Zertifikationspflicht. 

Sonntag, 13. Februar 2022

Viele vergebene Möglichkeiten

Die Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 2022 ist schon bald wieder Geschichte. Das in diesem Jahr als fünfrundiges Kurzturnier durchgeführte Hauptevent des Innerschweizer Schachverbandes biegt im nächsten Monat bereits in die Zielgerade ein.

Die drei SGE-Teams haben sich bisher bravourös geschlagen. Emmenbrücke 1 hat mit den Co-Favoriten mitgehalten und ist aktuell auf Rang 4 klassiert. Allerdings stehen die Duelle mit den beiden führenden Mannschaften noch auf dem Programm.

Emmenbrücke 2 und Emmenbrücke 3 liefern sich mit den übrigen Vierer-Teams ein packendes Duell und beide Mannschaften können noch Erster, aber auch Letzter werden.

Nachfolgend eine sehr interessante und lehrreiche Partie zwischen Remo Mundwiler und dem mehrfachen Innerschweizer Meister und Stadtmeister Hans Speck:

Samstag, 12. Februar 2022

Aktuelle Agenda

  • Die «Rollende Agenda» ist mit allen aktuellen Terminen ergänzt.

  • Ebenso kann der von unserem Präsidenten Serge Karrer erstellte (allen aktiv mitspielenden Mitgliedern versandte) Spielplan als pdf-Datei heruntergeladen werden.
    (ohne spezielle Einschränkungen)

    - Grösse: 37 KB

  • Wie üblich ist der gesamte Jahresplan auf der Blogseite «SGE-Jahreskalender 2022» jederzeit problemlos abrufbar.

Freitag, 11. Februar 2022

Spielabende 14. und 21. Februar 2022


Wir spielen am 14. Februar 2022 sicher noch im Ersatzlokal an der Gerliswilstrasse. Über den 21. Februar 2022 (Alpissimo oder Sonnenplatz) berichten wir wieder kurzfristig.

 

Mittwoch, 9. Februar 2022

Auf dem Weg zum zweiten Titel

Am kommenden Montag starten wir in die neue Spielsaison. Und wieder geht es bei der Vereinsmeisterschaft um den besten SGE-Spieler. Wie das Turniertableau aussehen wird, wissen wir aktuell noch nicht. Auch, ob der zweifache Vereinsmeister Matthias Mattenberger zum Tripple ansetzt ist (zumindest für das JOURNAL) noch unklar. Wird er auch dieses Jahr seinen Bruder Dominik Mattenberger als stärksten Gegner haben - oder können die etablierten Spieler diesen Zweikampf beeinflussen oder sogar stören?

Doch spätestens in dieser Woche wird der Spielplan veröffentlich!!

Blicken wir ein letztes Mal zurück auf die vergangenen Saison und geniessen den Spitzenkampf zwischen dem Vereinsmeister Matthias Mattenberger und dem späteren Cupsieger Remo Mundwiler. Notabene ist das der einzige halbe Punktverlust von Matthias im Turnier und erst die zweite Remispartie in den zwei Vereinsjahren.

Dienstag, 8. Februar 2022

♙ IGM C2 (3): Emmenbrücke 2 - Tribschen 2

Emmenbrücle 2
-Tribschen 23 : 1
Bruno Frey (1684)-Beat Zimmermann (1783)0 : 1
Andreas Wüst (1741)-Moritz Isch (1547)1 : 0
Dominik Reichmuth (1642)-Bruno Weber (1571) 1 : 0
Renzo Mazzoni (1427)-Erhard Ziemssen (-)1 : 0

Mit einem klaren Sieg übernimmt Emmenbrücke 2 vorübergehend die Tabellenspitze in der Regionalliga C. In den verbleibenden zwei Runden kann aber noch einiges passieren und die gegnerischen Teams können die Rangierung noch zünftig auf den Kopf stellen.

Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 🔗
oder unter Aktuelle Resultate


♙ IGM A (3): Emmenbrücke - Luzern

Emmenbrücke
-Luzern1½ : 2½
Daniel Portmann (2000)-Belhadri Benmia (2051)1 : 0
Josef Lustenberger (1852)-Amindo Naarden (2045)0 : 1
Remo Mundwiler (1705)-Hans Speck (1916) ½-½
Danush Ahmeti (1781)-Marco Burri (1969)0 : 1

Eine knappe Niederlage gegen eine sehr starke Stadtluzerner Mannschaft.

Abfrage der Resultate und Tabellen beim Innerschweizer Schachverband 🔗
oder unter Aktuelle Resultate