Wir spielen vorübergehend im Ersatzspiellokal

Dienstag, 29. Juni 2021

♗ FIDE-Rating per 01.07.2021

Eloberechnung so?

Die neue Eloliste ist noch nicht veröffentlicht. Trotzdem lassen sich erste Tendenzen ermitteln, sind doch die Schweizer Turniere bereits gewertet.

Bei starker Gegnerschaft haben die im Einsatz stehenden Spieler mit SGE-Bezug ein paar Punkte verschenkt. Einzig Matthias Mattenberger weist einen Elogewinn aus. Die «Engelberger» Dominik Mattenberger, Andreas Wüst und Renzo Mazzoni haben teilweise kräftig oder nur leicht Elo eingebüsst.

Alle übrigen Emmenbrückler stehen ohne gespielte Partie unverändert in der Wertung.

Der Tanz der Damen

Peter Krystufek
für Schachgesellschaft Emmenrbücke

Mit Märchenschach (auchFeenschach) bezeichnet man eine Schachvariante,bei der entweder neue Figuren mit anderen Spielregeln oder auch für herkömmliche Figuren neue Spielregeln eingeführt werden. Häufig kommen auch Märchenschachprobleme vor, in denen unkonventionelle Figuren und Bedingungen eingeführt werden, ohne dass eine vollständige Schachvariante konstruiert wird.

Warum jetzt das nachfolgende Schachproblem in diese Kategorie fällt, ist uns leider unbekannt. Vielleicht kann da ein Leser des «JOURNAL»'s weiterhelfen. Die Lösung ist an und für sich einfach und erklärt sich von selbst.

Montag, 28. Juni 2021

Matt in 21 Zügen

Filipp S. Bondarenko (1960), Feenschach
Matt in 21 Zügen
 

Eine sehr interessante Aufgabe gilt es in diesem Diagramm zu lösen. Weiss zieht und setzt in 21 Zügen den schwarzen König Matt. Die Komposition stammt vom ukrainischen Schachkomponist Filipp S. Bondarenko 🔗.

Sonntag, 27. Juni 2021

KniffelschachⓇ Nr. 906

«KniffelschachⓇ Nr. 906»
von Peter Krystufek  

Wohin gehört der schwarze König?

Aufgabe: Wo muss noch der schwarze König eingesetzt werden, damit Schwarz am Zug schnellstens wie pattsetzen kann?

Samstag, 26. Juni 2021

Schwarz oder Weiss - die Lösung (3)

«KniffelschachⓇ Nr. 724»
von Peter Krystufek   

Die Frage lautete: Alle Schachfiguren sind hier als farblos dargestellt. Welche Farbe (schwarz oder weiss) müssen sie haben?

Freitag, 25. Juni 2021

Schwarz oder Weiss - die Lösung (2)

«KniffelschachⓇ Nr. 721»
von Peter Krystufek  

Die Frage lautete: Alle Schachfiguren sind hier als farblos dargestellt. Welche Farbe (schwarz oder weiss)
müssen sie haben?

Donnerstag, 24. Juni 2021

Schwarz oder Weiss - die Lösung (1)

«KniffelschachⓇ Nr. 710»
von Peter Krystufek  

Die Frage lautete: Alle Schachfiguren sind hier als farblos dargestellt. Welche Farbe (schwarz oder weiss) müssen sie haben?

Mittwoch, 23. Juni 2021

KniffelschachⓇ Nr. 905

«KniffelschachⓇ Nr. 905»
von Peter Krystufek  

Einsetz-Problem

Aufgabe: Besetzen Sie die 28 Brettrandfelder legal mit Schachfiguren nach ihrer Wahl. 

Frage: Wie viele Schachfiguren (0-4) können nach optimaler Einsetzung nun noch maximal auf den vier Zentrumsfeldern untergebracht werden?

Dienstag, 22. Juni 2021

KniffelschachⓇ Nr. 865

«KniffelschachⓇ Nr. 865»
von Peter Krystufek  

Eine Schachfiguren-Ziffer besagt, dass diese Figur jetzt diese Anzahl legaler Zugmöglichkeiten hätte, wenn sie am Zug wäre. Welche Figuren stehen auf dem Brett?

Montag, 21. Juni 2021

ENGELBERG OPEN: Fotogalerie

Während zwei Wochen haben wir in einer einmaligen «JOURNAL-Sonderausgabe» über das 1. Engelberg Open - Swiss Alpine Trophy - berichtet. Den Schluss bildet hier noch eine kleine Fotogalerie mit Bildern von Barbara Mattenberger. Wir danken Barbara an dieser Stelle ganz herzlich. Ebenso grossen Dank an Urs Mattenberger für die kleinen und grossen Dinge im Leben eines Schachspielers.

Andi, Matthias, Dominik, Renzo

Sonntag, 20. Juni 2021

ENGELBERG OPEN: Vom Turm- zum Bauernendspiel

Die letzte Runde am Open in Engelberg - Swiss Alpine Trophy - bringt für die Spieler aus Emmenbrücke satte drei Punkte. Während sich die beiden Brüder Mattenberger den Sieg mit kämpferischer Leistung ehrlich verdient haben, muss der Schreibende hart um den Punkt kämpfen. Dies aber nicht weil der Gegner stark spielt, sondern weil der Redaktor zu selbstsicher mit den Figuren auf dem Brett herumfährt. 

Wie man es richtig macht oder etwas weniger hart ausgedrückt - es besser machen würde - zeigt ihm ausgerechnet der 52 Jahre jüngere Dominik Mattenberger auf eindrückliche Art und Weise. Starke Eröffnung, ein gewonnenes Mittelspiel und «eiskalt den Gegner abservieren».

Samstag, 19. Juni 2021

ENGELBERG OPEN: Vier Siege, drei Nuller, ein Remis

Dominik denkt nach
Nach dem abendlichen Dinner im Restaurant «Titlis» und einem eventuellen «Schlummertrunk» geht es am folgenden Morgen weiter. Matthias Mattenberger besiegt einen ungefähr gleich starken Spieler aus Norddeutschland. Bei unserem TeamSenior Renzo muss man sich fragen, ob er das Schach spielen verlernt hat. Andi Wüst lernt die Spielstärke der 15jährigen (Ex)iranischen Nachwuchshoffnung kennen, über die sogar der Vizepräsident des Weltschachbundes Nigel Short auf «twitter» berichtet hat. Und Dominik Mattenberger schiebt sich mit einer feinen Punkteteilung näher an die obere Tabellenhälfte.

In der Pause zwischen den Runden «taucht» urplötzlich Besuch aus dem Unterland auf. Unser Vereinskollege Armin Christen und seine Frau Karin Stutz besuchen die SGE-Spieler in Engelberg. Vielen Dank für die spontane und tolle Unterstützung.

Freitag, 18. Juni 2021

SSB Delegiertenversammlung

Morgen hält der Schweizerische Schachbund die virtuelle Delegiertenversammlung ab. Gewählt wird unter anderem ein neuer Verbandspräsident und der leicht veränderte Vorstand.

Interessant ist für uns ein (Sektions-) Antrag auf Änderung der Auf-Abstiegsfrage zur SGM. Hier teilt die Redaktion uneingeschränkt die Meinung des SSB. Der Vorschlag wird (hoffentlich) abgelehnt!

Mehr Infos über den Link Homepage 🔗SSB.

   -- Kleiner Nachtrag:   --

Die Abstimmung findet erst in den nächsten Tagen statt und wird schriftlich durchgeführt. Auf das Resultat müssen wir also noch warten! 

(20.06.2021)

Dienstag, 15. Juni 2021

ENGELBERG OPEN: Versteckter Zug

Mit einem dritten Rang - punktleich mit dem Sieger - hat
Matthias Mattenberger auch im Engelberger Hochtal voll und ganz überzeugt. Mit vier Siegen und nur einem Unentschieden verpasst er den Turniersieg nur um wenige Buchholzpunkte.

In der nachfolgenden Schlusskombination aus der letzten Runde hätte sein Gegner zwar mit einem versteckten Bauernzug vielleicht noch ein Unentschieden erreicht. Aber nachdem die schwarze Dame dem König zu Hilfe eilen musste, war sein Sieg schon beinahe in Stein gemeisselt.

Montag, 14. Juni 2021

ENGELBERG OPEN: Dinner

Der individuelle Hauptgang

Ein klassisches Weekend-Schach-Open führt in der Regel über fünf normale Schach-Partien. Die erste Runde wird noch am Anreisetag (üblicherweise) am Freitag abend gespielt und je zwei Runden folgen über das Wochenende.

Einige Turnierorganisatoren haben allerdings damit begonnen den Starttag mit drei Rapid-Partien durchzuführen. Dann kommt der Turnierteilnehmer mit den vier Samstag/Sonntagpartien auf sieben Runden.

Wer sich im Turnierhotel einquartiert, hat selbstverständlich ein reichhaltiges Frühstück im Ûbernachtungspreis inbegriffen. 

Sonntag, 13. Juni 2021

Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft 2021

! Der SSB gibt soeben auf der Homepage bekannt, die Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft 2021 kann gespielt werden. Entweder als eine Zwischensaison ohne Auf- und Abstieg oder eine reguläre Spielzeit mit Auf- und Abstieg. 

Dies hängt von der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften ab!

Anmeldeschluss ist der 1. Juli 2021

In der Nationalliga A und der Nationalliga B sind acht Spieler pro Mannschaft, in der ersten Liga wird ausnahmsweise nur an sechs Brettern gespielt.  

Für die 2 bis und mit der 4. Liga werden pro Team vier Spieler benötigt. 

Zum Nachlesen 🔔 beim SSB

Termine (oder in der Agenda)
Aktueller SGE-Terminkalender


Samstag, 12. Juni 2021

ENGELBERG OPEN: Den Wald vor lauter Bäumen...

Renzo Mazzoni - bald im «1000er-Klub»

Unser Ehrenmitglied Renzo Mazzoni zählt zu den fleissigsten Spielern des Vereins. Seit mehr als 60 Jahren im Verein - aktiv wie nur wenige Emmenbrückler. Sei es die klubeigene Vereinsmeisterschaft, ein Mannschaftswettkampf, die Schweizerische Einzelmeisterschaft oder ein Open in der Region, das langjährige SGE-Vorstandsmitglied ist regelmässig unter den Teilnehmern.

Doch wenn nicht gespielt werden darf, ist auch keine offizielle Partie in seinem meist dicht gedrängten Terminkalender. Die letzten gewerteten Partien stammen aus dem vergangenen (Davos)-Sommer. Nun spielt er wieder einmal ein Turnier und was würde da besser passen, als das Open in der Alpenstadt Engelberg?

Freitag, 11. Juni 2021

ENGELBERG OPEN: Der zweite (Regen)-Tag

Renzo - in der Verteidigung?
Es ist Samstag. Regen und Kälte herrscht über Engelberg und die Wolken hängen tief. Gut für die angereisten Schachspieler, weniger gut für die mitgereisten Begleitpersonen. 

Am Vormittag duellieren sich an Brett 10 die beiden SGE-Spieler, die am Vortag den ganzen Punkt erobert haben. Die Schlussphase des spannenden Wettkampfs gibt es hier. In den anderen beiden Spielen mit Emmenbrückler Schach-Power notieren wir die folgenden Resultate: Dominik Mattenberger holt sich den ganzen Punkt und Renzo Mazzoni erkämpft sich ein Remis,

Am Nachmittag müssen die beiden «Mattenbergers» gegen Elo-schwergewichtige Spieler kämpfen. Die Nummern drei (Dominik) und vier (Matthias) sitzen den beiden DSSP-Spielern gegenüber. 

Donnerstag, 10. Juni 2021

ENGELBERG OPEN: Das «Titanen-Duell»

Konzentration vor dem Spiel
Foto: Barbara Mattenberger

Bereits in der zweiten Runde kommt es zur doch eher überraschenden Paarung zwischen den beiden Emmenbrückler aus der oberen Tabellenhälfte.Möglich macht dies der spätere Turniersieger mit seinem Erstrunden-Sieg gegen die Startnummer drei. Es ist die allererste Begegnung in einer Turnierpartie zwischen Matthias Mattenberger und Andreas Wüst. Die gespielte Simultan- sowie die Blitzpartie im Verein hat der SGE-Topspieler (M.M. Anmerkung der Redaktion...) bereits gewonnen, nun muss er sich auch in einer Partie mit Turnieratmospähre beweisen. Und es sei vorweg genommen, er hat die gestellte Aufgabe bravourös erfüllt. 

Mittwoch, 9. Juni 2021

ENGELBERG OPEN: Obere gegen untere Hälfte

Am Freitag abend letzter Woche startet das 1. Engelberg Open im Rahmen der von «SwissCHess-Tour» organisierten «Swiss Alpine Trophy». Das Hotel «H+ & Spa» bietet nicht nur optimale Spielbedingungen, es sorgt auch für einen angenehmen und erholsamen Aufenthalt. Die strengen Sicherheitsmassnahmen infolge der Pandemie zwingen den Organisator die Teilnehmerzahl zu begrenzen. So dürfen maximal 44 Personen am Turnier teilnehmen. Da zwei Spieler erst am Samstag anreisen sind in der ersten Runde nur 21 Bretter besetzt. 

Dienstag, 8. Juni 2021

ENGELBERG OPEN: Swiss Alpine Trophy

Dominik und Matthias Mattenberger
Foto: Barbara Mattenberger
Schachturniere in der Innerschweiz muss man mit der Lupe suchen. Dies ist doch erstaunlich, galt doch Luzern vor einigen Jahrzehnten quasi als «Schachhochburg». Doch der Glanz von Einst ist schon längst verblasst. 

Wir erinnern uns: Schacholympiade 1982, vier Mannschafts-Weltmeisterschaften, Kandidatenzweikampf, Bundesturniere, Schweizerische Einzelmeisterschaften, mehrere grosse internationale Open, Jungmeisterturniere und viele andere unvergessliche Duelle auf den 64 Feldern. Längst Schnee von gestern oder vorgestern. Und dies nicht erst seit der «Corona-Pandemie».

So ist es höchst erfreulich, dass Claudio Boschetti mit seiner «Swiss Alpine Trophy» auch ein Turnier in der im Jahre 1120 durch die Benediktinerabtei gegründeten Exklave des Kantons Obwalden organisiert hat. Und was viele vielleicht nicht wissen: Engelberg 🔗ist von den Kantonen Bern, Nidwalden und Uri umgeben.

Montag, 7. Juni 2021

Wiederaufnahme Spielbetrieb am 07.06.2021

Liebe SGE Mitglieder 

Es ist soweit! Wir werden heute Abend, 07.06.2021, 19.30 Uhr den Spielbetrieb wieder aufnehmen! 


Für heute dient uns das Ersatzspiellokal an der Gerliswilstrasse 71, 6020 Emmenbrücke. Wir führen einen freien Spielabend durch, allenfalls finden sich auch spontane Paarungen für VM-Partien.

Ab 14.06.2021, findet der Spielbetrieb wieder im Betagtenzentrum Alp, Haldenstrasse 49, 6020 Emmenbrücke statt. Seit gestern haben wir dazu "grünes Licht"!

Maskentragen, Händewaschen bzw. Händedesinfizieren, Abstand halten gilt weiterhin. Wer sich krank fühlt, bleibt zuhause.
Der Vorstand freut sich auf zahlreiches Erscheinen.

Sonntag, 6. Juni 2021

Schachbrett mit Figuren

Schachbrett mit Figuren von Peter Krystufek
Ob hier seine mehr als 1000 «KniffelschachⓇ»-Aufgaben entstanden sind?


Samstag, 5. Juni 2021

Kreuzworträtsel Nr. 4

 
 
PETER KRYSTUFEK - Kreuzworträtsel Nr. 4
 
Die Buchstaben in den Kreisen ergeben - in richtiger Reihenfolge geordnet - als Lösungswort einen Begriff aus dem Schachspiel.

Freitag, 4. Juni 2021

Figuren-Komposition

Die Schachredaktion «JOURNAL» hat sich für ein paar Tage in ein weit entlegenes Bergdorf am «Rande der Welt» zurückgezogen. Dort suchen wir nach neuen Ideen für das Vereinsorgan der Schachgesellschaft Emmenbrücke​. 

Deshalb heute ein hübsches farbenprächtiges Bild, das uns freundlicherweise von Peter Krystufek zum exklusiven Erstabdruck in der Schweiz(!) geschenkt wurde.

Figuren-Komposition von Peter Krystufek


------------------------ 

Fredy Jung - Armin Christen
Seniorenturnier 2021

Donnerstag, 3. Juni 2021

KniffelschachⓇ Nr. 863

«KniffelschachⓇ Nr. 863»
von Peter Krystufek 

Eine Schachfiguren-Ziffer besagt, dass diese Figur jetzt diese Anzahl legaler Zugmöglichkeiten hätte, wenn sie am Zug wäre. Welche Figuren stehen auf dem Brett?

♔ 

Mittwoch, 2. Juni 2021

Keine SEM in Flims für «Vereinsspieler»

Update: 03.06.2021
 
Die Schweizerische Einzelmeisterschaft in Flims im kommenden Monat wird nicht wie geplant durchgeführt. Es sind lediglich die
Titelturniere der Herren  (mit WGM Ghazal Hakimifard - Top-Favoriten die beiden Grossmeister Yannik Pelletier und Noël Studer), der Damen (Topfavoritin hier: IM Elena Sedina) und der Junioren im Turnierkalender übrig geblieben. Alle anderen geplanten Turniere und Aktivitäten sind - einmal mehr - abgesagt!

Dienstag, 1. Juni 2021

KniffelschachⓇ Nr. 529

«KniffelschachⓇ Nr. 529»
von Peter Krystufek 

Setzen Sie den weissen König so aufs Brett ein, dass der zuletzt gemachte Partiezug absolut eindeutig ist.