Freitag, 11. Juni 2021

ENGELBERG OPEN: Der zweite (Regen)-Tag

Renzo - in der Verteidigung?
Es ist Samstag. Regen und Kälte herrscht über Engelberg und die Wolken hängen tief. Gut für die angereisten Schachspieler, weniger gut für die mitgereisten Begleitpersonen. 

Am Vormittag duellieren sich an Brett 10 die beiden SGE-Spieler, die am Vortag den ganzen Punkt erobert haben. Die Schlussphase des spannenden Wettkampfs gibt es hier. In den anderen beiden Spielen mit Emmenbrückler Schach-Power notieren wir die folgenden Resultate: Dominik Mattenberger holt sich den ganzen Punkt und Renzo Mazzoni erkämpft sich ein Remis,

Am Nachmittag müssen die beiden «Mattenbergers» gegen Elo-schwergewichtige Spieler kämpfen. Die Nummern drei (Dominik) und vier (Matthias) sitzen den beiden DSSP-Spielern gegenüber. 

Für Andi Wüst geht es gegen einen Innerschweizer, der seit knapp drei Jahren aktiv Schach spielt. Renzo darf sich mit einem sehr erfahrenen Ostschweizer Senior messen. Ein Spiel, bei dem das schachliche Wissen und die Erfahrung von nahezu zweitausend SSB-gewerteten Partien auf die Waagschale geworfen wird. Nach überlegenem Spiel unseres Ehrenmitglieds einigen sich die beiden Senioren auf ein Remis, wobei Renzo mit seinem letzten Zug den forcierten und erzwungenen Sieg vergeben hat.

Matthias - beim Angriff?

Am Ende des Tages hat Matthias Mattenberger 2½ Zähler. Andi kommt auf zwei Punkte und bei Dominik und Renzo stehen je ein Punkt auf der Haben-Seite. Am Sonntag werden nochmals zwei Partien gespielt, danach wird abgerechnet. 

Fotos: Swiss CHess-Tour
(mit freundlicher Genehmigung von Claudio Boschetti)