Montag, 24. Mai 2021

Schach ohne Rochade – neues, altes Spiel

Schach ohne Rochade (Foto: chessbase)

Habt ihr schon einmal etwas von «No Castling Chess» gehört oder gelesen? Wenn dem so ist, dann wisst ihr höchstwahrscheinlich auch, dass beim nächsten - online ausgetragenen - «Dortmunder Schachfestival» 🔗 nach diesen Regeln gespielt wird.

Die 48. Dortmunder Schachtage warten im übernächsten Monat mit dieser Neuerung auf.

Aber was ist denn «No Castling Chess»? Der Name verrät es bereits, es ist ein Rochadefreies Schachspiel. Alle Regeln sind gleich - einzig die Rochade ist kein gültiger Zug. Die Idee stammt vermutlich von Exweltmeister Vladimir Kramnik. Ein hochkarätiges und stark besetztes Turnier sowie ein Zweikampf zwischen Boris Gelfand und Vladimir Kramnik wurde bereits im letzten Jahr in Indien nach diesen Regeln gespielt. Wegen der Pandemie war dies aber seit mehr als einem Jahr nicht mehr möglich.

Nun wird also vom 10. bis zum 17. Juli 2021 (paralell zur geplanten Schweizerischen Einzelmeisterschaft in Flims) ein weiteres Turnier - dieses Mal über den kostenlosen Schachserver «lichess» - stattfinden.
Hier eine Kurzpartie aus dem ersten Turnier in Indien.

IM Aditya Mittal - Praggnanandhaa
No-Castle-Turnier 2020 (Indien)

Weiteres zum Thema «Schach ohne Rochade»
Kramnik und AlphaZero, neue Herausforderung für das Schach 🔗
Schach ohne Rochade - Beitrag von «Schachperlen am Bodensee» 🔗