Montag, 30. September 2019

♗ SGM 2020 - Emmenbrücke doch dabei!

Wie soeben aus dem Internet erfahren, stellt die Schachgesellschaft Emmenbrücke nun doch eine Mannschaft für die Schweizerische Gruppenmeisterschaft 2020.

In einer Doppelrunde spielen vier Teams gegeneinander. Als Gegner sind Schötz, Birseck Basel und Olten 4 mit in der Gruppe.

Spielplan:

1. Runde:  Samstag, 16.11.2019  Birseck - Emmenbrücke
2. Runde:  Samstag, 30.11.2019  Emmenbrücke - Olten 4
3. Runde:  Samstag, 14.12.2019  Emmenbrücke - Schötz

4. Runde:  Samstag, 01.02.2019  Schötz - Emmenbrücke
5. Runde:  Samstag, 22.02.2019  Emmenbrücke - Birseck
6. Runde:  Samstag, 14.03.2019  Olten 4 - Emmenbrücke

Zur SGM beim Schweizerischen Schachbund

Samstag, 28. September 2019

VM 19/20 - 1. Runde

Liebe Schachkollegen

Am Montag beginnt die neue Vereinsmeisterschaft 19/20. Angemeldet haben sich 16 Vereinsmitglieder. Geplant sind 11 Runden. Bitte beachtet auch den Spielkalender der Saison 2019 / 2020. 

Die restlichen Spieltermine (ab März bis Ende Saison 2020) für Vereinsmeisterschaft, Thema Turnier und Cup werden ca. im Februar 2020 ergänzt, sobald die Spieltermine für die SMM 2020 bekanntgegeben werden.

Ich wünsche allen spannende Partien!
der Spielleiter: Gabriel Steiner 

Spielprogramm 2019/2020

Zum aktuellen Spielprogramm geht es hier

Freitag, 27. September 2019

Historische Meisterpartien aus aller Welt (21)

Reuben Fine, Wikipedia
Grossmeister Reuben Fine (1914-1993) war Psychoanalytiker und anerkannter Eröffnungstheoretiker. Als Autor von «Die größten Schachpartien der Welt», gehört er zwischen 1936-1951 zu den acht besten Spielern der Welt. Michail Botwinnik bezeichnet das Buch aufgrund seiner Tiefe, seiner Prägnanz und der Klarheit seiner Darstellung als die erste Monographie über Schachendspiele.

In seinem immer noch faszinierenden Buch «Die Psychologie des Schachspielers» (zuerst 1956 veröffentlicht, nach der Weltmeisterschaft 1972 aktualisiert) beschreibt Fine seine eigenen Erfahrungen mit Bobby Fischer und versucht, das Bobby-Enigma zu entschlüsseln.

Mittwoch, 25. September 2019

«Coop Andiamo von schweiz.bewegt / de La Suisse bouge / Svizzera in movimento» 2019

Goldenes Wetter, goldige Besucherinnen und Besucher, Gold-Position beim «Lauf für dini Region». 🤸‍♂️☀️🏅 Das war das «Coop Andiamo von schweiz.bewegt» in Emmen.



Quelle: Facebook «Coop Andiamo von schweiz.bewegt» 

Dienstag, 24. September 2019

♗ SGM 2020

Die Schachgesellschaft Emmenbrücke stellt nächstes Jahr keine Mannschaft für die Schweizerische Gruppenmeisterschaft ...

Hier geht es zu den Spielplänen

Alle bisherigen 162 SGM-Berichte, Resultate, Partien und Kommentare auf unserem Blog von 2010 - 2019

Montag, 23. September 2019

♞ SMM 2019: Spielerstatistik (1)

In der soeben abgeschlossenen SMM-Saison wurden bei Emmenbrücke 1 dreizehn verschiedene Spieler eingesetzt. Davon ist wie im Vorjahr eine Handvoll mit fünf und mehr Einsätzen überaus fleissig. Doch dafür wurden immerhin sieben Emmenbrückler während der Saison nur einmal aufgeboten. 

Die Mannschaft wurde mit total 16 Einzelpunkten bei nur zwei Mannschaftspunkten belohnt. Das sind ganze sieben(!) Zähler weniger als in der letzten Saison, was auch den fehlenden Mannschaftspunkten entspricht. Eifrigste Punktesammler sind gemeinsam Josef Lustenberger und Ymeri Armend mit jeweils 4 Punkten. Die Beiden absolvierten alle Wettkämpfe. Knapp die prozentual beste Ausbeute gibt es für Dominik Reichmuth, er spielte aber nur bei vier Wettkämpfen an einem SGE-Brett bei Emmenbrücke 1.

♞ SMM 2019: Schlussrangliste nach 7 Runden

3. Liga
Zentral IV     
1. Luzern Teuta                         1228½
2. Baar 
  1126½
3. Freiamt    923
4. Luzern 5
  819½
5. Zofingen
  620
6. Rontal
  519
7. Altdorf
  315½
8. Emmenbrücke 
  216

Luzern Teuta (letztjähriger Aufsteiger aus der 4. Liga!) und Baar spielen um den Aufstieg, Emmenbrücke steigt in die 4. Liga ab.

Sonntag, 22. September 2019

FIDE-Homepage mit frischem neuen Look

Die Internet-Webseite des Weltschachbundes FIDE ist sehr informativ und gehört in ihrer optischen Gestaltung sowie der Benutzerfreundlichkeit zu den besseren Schachauftritten.

Jetzt hat sie einen neuen Auftritt erhalten.



Samstag, 21. September 2019

♗♞ SMM 2019 (7) Teuta Luzern - E'brücke

Teuta Luzern-Emmenbrücke 3½ : 2½
Nysret Krasniqi (1998)- Danush Ahmeti (1765)0 : 1(!)
Fidan Daku (1903)- Josef Lustenberger (1856)0 : 1(!)
Ismajl Velija (1875)- Andreas Wüst (1731)+ : -
Rushit Rushiti (1700)- Ymeri Armend (1866)½ : ½
Gazmend Dedaj (1662)- Cesare Ciglia (1352) 1 : 0
Mehmet Haxhosaj (1703)  -   Gabriel Steiner (1449)1 : 0

Wenn es einer Mannschaft für einmal nicht läuft, kommt bestimmt auch noch eine grosse Prise Pech dazu.

So musste mehr als die halbe Mannschaft aus diversen Gründen für das letzte Spiel absagen. Und um das ganze Elend noch zu vergrössern verpasste der Mannschaftsleiter wegen eines verspäteten ÖV-Anschlusses auch noch seine Partie.

Dreimal hat Emmenbrücke knapp 2½ : 3½ verloren, zwei mal Unentschieden gespielt. Und damit nach einem zweiten und einem dritten Rang in den beiden Vorsaisons in diesem Jahr den letzten Platz belegt.

Freitag, 20. September 2019

Das Königsgambit - Partiebeispiel

Nigel David Short - Garry Kasparov
London 1993 (Rapid)

Mittwoch, 18. September 2019

♝ SSB-Führungsliste 4 - 2019♝

Code Fide-Code Name Vorname Fide 3/19 4/19 # Diff
22661
Armend Ymeri
1866 1866

11675 1310178 Lustenberger Josef 1741 1866 1856 7 -10
22745 1339958 Mattenberger Matthias 1659 1829 1812 7 -17
6261 1340964 Ahmeti Danush 1724 1765 1765

23372
Mundwiler Remo
1753 1753

2239 1312570 Wüst Andreas 1722 1731 1731

2838
Frey Bruno
1677 1677

2245
Isaak Hans
1669 1669

21773
Reichmuth Dominik
1656 1656

2618 1301616 Mazzoni Renzo 1540 1543 1543

22744 1339940 Mattenberger Dominik 1283 1546 1543 7 -3
15301 1340050 Jung Fredy
1459 1459

7194
Niederberger Josef
1449 1449

14567 1302086 Steiner Gabriel 1377 1459 1449 6 -10
17841
Felgitsch Karl
1435 1435

6201
Michel Marcel
1414 1414

1936 1336169 Christen Armin 1242 1384 1384

23128
Ciglia Cesare
1352 1352

11677
Frowein Marie-Theres
1310 1310

3671
Villiger Marie-Therese
1287 1287

Montag, 16. September 2019

Das Königsgambit

Das Königsgambit ist eine scharfe Eröffnung, in der Weiss Material für andere Vorteile opfert. Sein strategisches Hauptziel besteht darin, durch das Bauernopfer auf f4 das Zentrum über d2-d4 zu besetzen. Dadurch erreicht der Anziehende eine schnelle Figurenentwicklung und einen alsbaldigen Königsangriff.

Das Gambit gehört zu den ältesten Eröffnungen überhaupt und wurde bereits im Schachbuch von Lucena (1497) erwähnt und im Werk des Spaniers Ruy Lopez de Segura 1561 mit seinem Namen versehen.

Die Zugfolge 1. e4 e5 2. f4 war vor allem im 18. und 19. Jahrhundert eine sehr beliebte und gefährliche Waffe gegen Schwarz. Es wurden viele schöne Partien damit gespielt, in denen ein Opferangriff mit Erfolg gekrönt wurde. Zu den bekanntesten gehört ein Duell zwischen Adolf Anderssen und Lionel Kieseritzky in London 1851. Diese sogenannte «Unsterbliche Partie» kann der Schachjünger wie auch andere beeindruckende Beispiele der Angriffskunst in vielen Lehrbüchern bewundern.

Samstag, 14. September 2019

Vereinscup 2019: Armend - Reichmuth

Mit Dominik Reichmuth und Ymeri Armend sind zwei Spieler im Final des Vereinscups, die diesen Knock-Out-Wettbewerb noch nie gewonnen haben.

Dominik Reichmuth: Im vergangenen Jahr schon als Aussenseiter im Final, im aktuellen Wettbewerb erneut um den Sieg spielend.  
Ymeri Armend: Als Vereinsmeister von 2018 vielleicht auch in diesem Endspiel leichter Favorit.

Doch wie schon im Vorjahr kann Dominik Reichmuth das Spiel prägen und sich einen Vorteil verschaffen. Nach einem interessanten Spielverlauf geht er mit guten Gewinnaussichten ins Endspiel. Doch Ymeri Armend verteidigt sich umsichtig und rettet die Partie zum Remis. In der Folge kommt es zu einem Spiel mit verkürzter Bedenkzeit. Da gelingt dem Favoriten eine schöne Kombination, was mit dem Sieg und dem Gewinn des Vereinscups 2019 endet.

Herzlichen Glückwunsch
Ymeri Armend, SGE-Cupsieger 2019

Dienstag, 10. September 2019

«Coop Andiamo von schweiz.bewegt»

 Schachgesellschaft Emmenbrücke

Auch geistige Bewegung fällt unter Bewegung. Die Schachgesellschaft Emmenbrücke bringt dir die
Faszination rund um das Schachspiel näher.

Sonntag, 22. September 2019
 ***
Das «Coop Andiamo von schweiz.bewegt» nimmt Sie mit auf eine sportliche Entdeckungsreise! Der Bewegungsanlass für die ganze Familie, Bewegungsbegeisterte, Freunde und Bekannte macht Halt in Emmen und bietet so manch‘ tolles Angebot.  
  • Der Eintritt sowie alle Aktivitäten sind gratis
  • Keine Anmeldung nötig
  • Der Anlass findet bei jedem Wetter statt

Sonntag, 8. September 2019

♞ SMM 2019: Rangliste nach 6 Runden

3. Liga
Zentral IV     
1. Luzern Teuta                         1025
2. Baar 
  921
3. Freiamt    820
4. Luzern 5
  819
5. Zofingen
  517
6. Rontal
  315½
7. Altdorf
  313
8. Emmenbrücke 
  213½

Letzte Runde:
  • Luzern Teuta - Emmenbrücke  (Donnerstag, 19. September 2019)

    Rontal und Altdorf spielen ein Direktduell. Gewinnt eine Mannschaft und holt  Emmenbrücke gegen den Tabellenführer mindestens ein Mannschaftsremis(!), dann steigt die SGE nicht in die 4. Liga ab!

Samstag, 7. September 2019

Blitzturnier 2019

Am Montag abend, am 19. September 2019 spielen wir ab 19:30 Uhr das SGE-Blitzturnier.

Schwarz am Zug! Zwei Sekunden und die Zeit ist um...!!


Anmeldung am Spielabend direkt vor Ort.

Je nach Teilnehmerzahl wird der Modus und die Bedenkzeit kurz vor Turnierbeginn bestimmt.

Reglement

Freitag, 6. September 2019

♗♞ SMM 2019 (6) E'brücke - Zofingen

Emmenbrücke -Zofingen2½ :3½
Ymeri Armend (1866)-Boaz Lengyel (1759)1 : 0
Josef Lustenbergr (1866) -Anton Bieri (1781)1 : 0
Remo Mundwiler (1753) -Martin Lanz (1788)0 : 1
Bruno Frey (1677) -Aldo Cristiano (1743)0 : 1
Danush Ahmeti (1765)-Stephan Tschöpe (1749)   0 : 1
Dominik Reichmuth (1656) -Urs Hochstrasser (1616)½ : ½

Mit dieser Niederlage steigt Emmenbrücke I voraussichtlich in die 4. Liga ab. Die Chancen zum Klassenerhalt sind nur noch sehr klein. 

Internetpräsenz vom Schachklub Zofingen  

Abfrage der Resultate und Tabellen beim Schweizerischen Schachbund
oder unter Aktuelle Resultate

Mittwoch, 4. September 2019

Unser TV-Tipp

TeleclubZOOM / Clash

Mittwoch, 21:30 Uhr

(Wiederholung 23:30 und Donnerstag 02:00 und 04:30 Uhr)

- Königin vs. Soldat

Über 6000 Stunden Counter Strike treffen auf ein Schachgenie von Kindesbeinen an: Gion Janett und Lena Georgescu duellieren sich gegenseitig und erkennen bald, dass der Unterschied zwischen einer Gaming Station und einem Schachbrett nur ein Wimpernschlag ist. 

Parallelen über Parallelen, auch wenn sie auf den ersten Blick nicht sichtbar waren. 

CLASH - Swisscom Original Series.

Montag, 2. September 2019

«Clash»

Schnelle Finger vs. schnelles Gehirn – 
 
- Schach-Profi trifft auf Profi-Gamer 



am Mittwoch abend auf «Teleclub ZOOM»

Sonntag, 1. September 2019

Lena Georgescu ist Internationale Meisterin

Karlsruhe 2019
Foto: Wikipedia
Die demnächst zwanzigjährige Schweizer Nationalspielerin Lena Georgescu hat in der letzten Woche in Barcelona ihre dritte Norm zur WIM erfüllt.

Somit wird die Schweizer Meisterin von 2017 und in diesem Jahr Zweitplatzierte in Leukerbad demnächst am FIDE-Kongress offiziell bestätigt. Wie aus dem Artikel von Markus Angst auf der SSB-Homepage zu entnehmen ist, ist Lena Georgescu erst die zweite gebürtige Schweizerin mit diesem Titel. 2016 wurde sie zudem als jüngste Schweizerin zur Fide-Meisterin (WFM). Vor einem Jahr gewann die symphatische Bernerin mit der Schachgesellschaft Luzern zudem die Schweizer Mannschaftsmeisterschaft.

Hier geht es zum Artikel von Markus Angst auf der SSB-Homepage
Lena Georgescu bei Wikipedia
Gespräch zur Zeit (Schweizer Familie)

Zudem ist die neue WIM am kommenden Mittwoch auf Teleclub ZOOM zu sehen: Sie duelliert sich in der Sendung Clash unter dem Motto «Analog vs.Digital» auf dem Schachbrett und an der Gaming Station mit dem 21-jährigen Counter-Strike-Spieler Gion «Merca» Janett.

Quelle: SSB