Sonntag, 31. Dezember 2017

Das Silvester-Problem

Hier ist eine Studie Loyds, die immer noch sehr bekannt ist. Sie ist im Grunde zum Musterbeispiel für jedes Endspielbuch geworden:
Es sieht nicht gut aus für den weissen Spieler. Schwarz besitzt 8 Bauern für den Läufer und steht kurz vor der Umwandlung. Wenn seine Bauernwalze ins Rollen kommt, dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Läufer und letztlich auch der König verloren sind. Dank zweier bekannter Motive der Endspielstrategie kann Weiss in diesem Endspiel jedoch den halben Punkt festhalten. Wie?

Samstag, 30. Dezember 2017

41. Altdorfer Neujahrsturnier 2018

Das traditionelle Schachturnier mit familiärer Atmosphäre für
Spitzenspieler(innen), Klubspieler(innen) und
Hobbyspieler(innen).

Sonntag, 7. Januar 2018
im Mehrzweckgebäude Winkel
(100m vom Telldenkmal entfernt)

 Offenes Turnier:
7 Runden nach Schweizer System


Separates Schülerturnier für Schüler und Schülerinnen
bis Jahrgang 2000
.
Das Schülerturnier wird für den 
Vierwaldstätter Grandprix
gewertet (Kat. U10 / U13 / U18 ). 
Au
            Ausschreibung beim ISV

Mittwoch, 27. Dezember 2017

♗ Partienverzeichnis 2017

SGE - Partien  

Anton Brugger - Andreas Wüst, SGM 2018
Bruno Frey - N.N., SMM 2017 (Ort und Gegner unbekannt)  
Claudio Boschetti - Andreas Wüst, Schachsommer Davos 2017 
Daniel Portmann - IM Roland Lötscher, SEM 2017 - Livepartie
Daniel Portmann – Fabian Roshardt, SGM 2017
Eugen Schwammberger - Remo Mundwiler, Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 17/18
FM Nazar Ustaniovich (Ukraine) - Daniel Portmann, Pfingstopen in Celerina 
Fredy Jung - Josephine Schorler, SEM 2017 Hauptturnier 3
Gabriel Steiner - Armin Christen, Vereinsmeisterschaft 2017/2018
Gabriel Steiner - Egon Trachsel, Seniorenturnier Weggis 2017
Hans Isaak - Kurt Gretener, Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 16/17
Hans Lustenberger - Thomas Schütz, Vereinsmeisterschaft 2017
Heinz Vifian - Daniel Portmann, SEM 2017 Nationalturnier
Jörg Bieri - Andreas Wüst, Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft 2017
Josef Lustenberger –Armin Kofler, Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft 2017
Josef Lustenberger - Wilfried Burkhard, SEM 2017 Nationalturnier
Julius Scherler - Renzo Mazzoni, SEM 2017 Hauptturnier 3
Matthias Mattenberger - Lorenz Beyer (Deutschland), European Union Youth Championship 2017 
Paul Lincke - Renzo Mazzoni, ISEM / Luzerner Open 2017
Remo Mundwiler - Josef Lustenberger, Vereinscup 2017 Final
Remo Mundwiler – Klaus Schmitt, Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 17/18
Renzo Mazzoni – Beat Abegg, Seniorenturnier Weggis 2017
Renzo Mazzoni - Maximilian Dück, SEM 2017 Hauptturnier 3
Renzo Mazzoni - Danush Ahmeti, Vereinsmeisterschaft 2016/2017
Thomas Schütz - Josef Niederberger, Vereinsmeisterschaft 2017

Internationale - Partien  

Armin Wipf - Michel Cordey, Bundesturnier Olten 2017
Magnus Carlsen – Evgeny Tomashevsky,  Wijk aan Zee,  78th Tata Steel-Turnier 2016

Dienstag, 26. Dezember 2017

(Ex)-Präsidenten-Remis

Am letzten SGM-Samstag des Jahres 2017 haben gleich beide Teams aus Emmenbrücke nach Cham zu reisen. Da das Datum aber etwas unglücklich liegt kann Mannschaftsleiter Marcel Michel nur mit Mühe und Not die Spieler organisieren - und am Schluss fehlt sogar an einem Brett ein Emmenbrückler. Hier der Schluss der Remispartie eines «Notnagels»...

Am dritten Brett spielen der Präsident von Cham gegen den Ex von Emmenbrücke:

Sonntag, 24. Dezember 2017

Herrliche Weihnachtszeit

Oh schöne herrliche Weihnachtszeit! 
Was bringst du Lust und Fröhlichkeit! 
Wenn der Heilige Christ in jedem Haus 
Teilt seine lieben Gaben aus. 
Und ist das Häuschen noch so klein 
So kommt der Heilige Christ hinein. 
Und alle sind im lieb wie die Seinen, 
die Armen und die Reichen, 
die Grossen und die Kleinen. 
Der Heilige Christ an alle denkt, 
ein jedes wird von ihm beschenkt. 
Drum lass uns freuen und dankbar sein! 
Er denkt auch unser, mein und dein! 

Eine gesegnete Weihnacht 
und viel Glück, Erfolg und Gesundheit im Neuen Jahr 

Maria-Theresia Villiger 
Schachgesellschaft Emmenbrücke

Samstag, 23. Dezember 2017

Thematurnier 2018 - Auslosung 2. Runde

Infolge des sehr gedrängten Programms in den ersten beiden Monaten des neuen Jahres wird das Thematurnier 2018 erst im März 2018 fortgesetzt. Um aber ein allfälliges Vorspielen zu ermöglichen hier die Auslosung zur 2. Runde:

2. Runde Montag, 5. März 2018

Brett Nr Teilnehmer
Pkt - Nr Teilnehmer
Pkt Result
1 1. Armend Ymeri (1) - 5. Reichmuth Dominik (1)  - 
2 7. Mundwiler Remo (1) - 2. Ahmeti Danush (1)  - 
3 3. Lustenberger Josef (1) - 6. Studer Renè (1)  - 
4 17. Gubser Peter (½) - 4. Frey Bruno (½)  - 
5 9. Jung Fredy (H) - 8. Mazzoni Renzo (½)  - 
6 13. Christen Armin (½) - 18. Richiger Urs (H)  - 
7 14. Frowein Marie-Theres (0) - 10. Felgitsch Karl (0)  - 
8 11. Michel Marcel (0) - 16. Ciglia Cesare (0)  - 
9 15. Villiger Marie-Therese (0) - 12. Steiner Gabriel (0)  - 

Reglement
Turnierdaten
Paarungen/Auslosung der 1. und 2. Runde

Freitag, 22. Dezember 2017

Vierwaldstätter Grandprix 2017

Der Vierwaldstätter-Grandprix 2017 geht über sechs in sich selber geschlossene Turniere. Gewertet sind die beiden Wettbewerbe in Emmenbrücke (Innerschweizer Schachtag/Vierwaldstätter-Grand-Prix am 12. November 2017 und das Turnier vom 13. Mai 2017) sowie die Grand-Prix-Anlässe in Altdorf, Ägeri, Zug und Cham.

In der Kategorie U10 gehen die Ränge 1 und 3 an Matthias Mattenberger und Dominik Mattenberger. Mit 31 Punkten gewinnt der ältere der beiden Brüder Matthias die Wertung mit 3½ Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Raphael Gut (KSC Ballwil) und mit vier Punkten Vorsprung auf seinen Bruder Dominik.

Die Pokalübergabe des Grandprix 2017 findet am 7. Januar 2018 beim 1. Turnier für das Jahr 2018 am 41. Neujahrsturnier in Altdorf statt.

Zu den Resultaten beim ISV

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Das Comeback

Ein kaum erwartetes und sehr erfolgreiches Comeback gelingt Remo Mundwiler. In den Jahren 1997 und 1998 gewinnt er den Vereinscup der Schachgesellschaft Emmenbrücke zweimal hintereinander. Dann macht er eine längere Pause - insgesamt sind es fast 20 Jahre - und holt sich gleich in seinem ersten Jahr den Vereinspokal zum dritten Mal. Zudem gelingen ihm auch sehr gute Resultate in der Innerschweizer Gruppenmeisterschaft. Etwas zäher läuft es ihm in den anderen vereinsinternen Turnieren. Hier verpasst er knapp das angestrebte Ziel.

Mittwoch, 20. Dezember 2017

VM 17/18 - Ranglisten nach 5 Runden

Update: 20.12.2017

Kategorie A Gruppe Springer

Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 Punkte SoBerg
1. Bruno Frey 1665 ** ½ 1 1 1 ½ 4.0 9.00
2. Armend Ymeri 1870 ½ ** 0 1 1 1 3.5 5.75
3. Dominik Reichmuth 1657 0 1 ** ½ 1 ½ 3.0 6.25
4. Remo Mundwiler 0 0 ½ ** ½ 1 2.0 2.75
5. Gabriel Steiner 1540 0 0 0 ½ ** 1 1.5 1.50
6. Armin Christen 1399 ½ 0 ½ 0 0 ** 1.0 3.50

Kategorie A Gruppe Läufer

Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 Punkte SoBerg
1. Josef Lustenberger 1860 ** 0 1 ½ 1 1 3.5 6.50
2. Danush Ahmeti 1795 1 ** ½ 1 ½ 3.0 7.00
3. Peter Gubser 1450 0 ½ ** ½ 1 1 3.0 5.00
4. René Studer 1650 ½ ½ ** ½ ½ 2.0 4.50
5. Urs Richiger 1450 0 0 0 ½ ** 1 1.5 2.00
6. Renzo Mazzoni 1466 0 ½ 0 ½ 0 ** 1.0 2.50

Kategorie B

Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 Punkte SoBerg
1. Karl Felgitsch 1454 ** ½ 1 1 1 3.5 2.75
2. Fredy Jung 1478 ** 1 1 1 3.0 3.50
3. Josef Niederberger 1450 ½ 0 ** 0 1 1.5 2.75
4. Marie-Therese Villiger 1288 0 1 ** 0 1.0 1.50
5. Cesare Ciglia 1218 0 0 1 ** 1.0 1.00
6. Marie-Theres Frowein 1324 0 0 ** 1 1.0 0.00
7. Marcel Michel 1440 0 0 ** 0.0 0.00

Dienstag, 19. Dezember 2017

VM 17/18 - 5. Runde

Mit der fünften Runde sind die Qualifikationsspiele beendet. Die je drei Gruppen-Ersten spielen um den Vereinsmeister, die Ränge 4 bis 6 kämpfen gegen den Abstieg.

In der Kategorie A sind in Vorgruppe Springer die Positionen bezogen, da alle Spiele absolviert sind. In der Gruppe Läufer ist noch eine Partie ausstehend (Ahmeti - Studer). Hier sind zwei Spieler definitiv in der Finalrunde, der dritte Platz wird noch ausgespielt.

Qualifiziert für die Finalrunde:
  • Bruno Frey
  • Armend Ymeri
  • Dominik Reichmuth  
  • Josef Lustenberger
  • Danush Ahmeti
  • René Studer oder Peter Gubser
In der Abstiegsrunde:
  • Remo Mundwiler
  • Gabriel Steiner
  • Armin Christen
  • Urs Richiger
  • Renzo Mazzoni
  • René Studer oder Peter Gubser    
In beiden Gruppen spielt jeder Spieler noch gegen die Spieler, gegen die er noch nicht gespielt hat. Die Resultate aus den Vorgruppen gegen die ebenfalls qualifizierten Gegner werden mitgezählt. Am Schluss hat jeder Spieler fünf Partien ausgetragen, die für die Schlussrangierung zählen!

Als Nachholtermin ist der zweite Montag im neuen Jahr gesetzt.
Die 6. Runde wird am Montag, 15. Januar 2018 gespielt.

In der Kategorie B haben sich Karl Felgitsch und Fredy Jung etwas vom Feld abgesetzt. Zu beachten ist aber, dass viele Partien verschoben worden sind. Auch hier wird wieder im Februar um die Punkte gekämpft (Termin für verschobene Partien: 8. Januar 2018). Es wird spannend sein zu sehen, ob die beiden Leader den Vorsprung verwalten oder noch ausbauen können - oder ob sich am Schluss ein anderer Spieler oder eine andere Spielerin als B-Meister bzw. B-Meisterin ausrufen lassen kann.


zu den Resultaten hier
die aktuellen Tabellen sind hier

Sonntag, 17. Dezember 2017

Schülereinzelmeisterschaft 2017

Die Innerschweizer Schüler Einzelmeisterschaft (ISEM) wird dieses Jahr erneut im Restaurant Schützen in Stansstad ausgetragen. Die Kategorien U13 und U16 spielen vollrundig (8 Teilnehmer und 1 Teilnehmerin) in einem Turnier, die Jüngsten U10 spielen nach Schweizer System (16 Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit 7 Runden).

Mit Raphael Gut, Matthias Mattenberger, Lionel Gut und Dominik Mattenberger finden sich erneut die Favoriten im U10 auf den Spitzenrängen - in dieser Reihenfolge. Ganz interessant ist ein Blick auf die Paarungstabelle. Hier wurden die vier Spieler gleich in der ersten (!) Runde gegeneinander gepaart und die Sieger dieser Paarungen (wie auch die Verlierer) hatten dann praktisch nichts mehr zu befürchten, da sie praktisch nur noch gegen schwächere Spieler gelost werden konnten.

Ein doch eher fragwürdiger Modus... Wobei man darüber natürlich diskutieren kann!?


In der Kategorie U13/U16 heissen die Sieger Tim Distel und Elija Spichtig.

Resultate beim ISV

Samstag, 16. Dezember 2017

SGE im «Emmenmail»

Im aktuellen «Emmenmail» findet sich in der Dezember-Ausgabe ein Bericht über den Innerschweizer Schachtag vom 12. November 2017 im Restaurant Prélude sowie der Artikel «Junioren aus Emmenbrücke auf dem Podest»:



Homepage Gemeinde Emmen
Emmenmail als pdf downloaden (pdf, 4228.9 kB)

Freitag, 15. Dezember 2017

♙ IGM B (4): Tribschen 3 - E'brücke

Tribschen    3
Emmenbrücke  3 : 1
2304 Zimmermann Beat
1708 Ahmeti Danush1 : 0
2175 Reiser Franz
1741 Lustenberger Josef          1 : 0
2128 Schürmann Richard
5004 Ymeri Armend1 : 0
2308 Weber Bruno
5021 Mundwiler Remo0 : 1

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Zeitüberschreitung statt Gewinn

Und hier nun also die Partie zum gestrigen Bericht.

Diese Partie aus der Vereinsmeisterschaft 2017/2018 ist besonders spannend - und endet - wie wir bereits berichtet haben - mit einem Resultat entgegen dem Spielverlauf.

Gabriel Steiner - Armin Christen
Vereinsmeisterschaft 2017/2018

Mittwoch, 13. Dezember 2017

VM 17/18 - Nachtrag

Am kommenden Montag wird die fünfte und für die Kategorie A letzte Vorrunde ausgetragen. Sobald alle Partien gespielt sind können die Spieler in die Finalrunde bzw. in die Abstiegsrunde eingeteilt werden.

Die Kategorie B spielt ebenfalls die fünfte von sieben Runden, allerdings steht hier vollrundig auf der Paarungsliste: jede und jeder gegen jede oder jeden.


Vor zwei Wochen spielen Gabriel Steiner und Armin Christen vorbildlich ihre Nachtragspartie vom Oktober nach. Dabei kämpft Gabriel sehr offensiv (vielleicht zu offensiv) und holt sich auch einen Freibauern, verliert diesen aber sehr schnell und öffnet damit die entsprechende Linie für Armin. Der Nachziehende positioniert die Schwerfiguren dort und greift später den weissen König an. Dann passiert es: in gewonnener Stellung überlegt Armin viel zu lange und überschreitet die Zeit.

Damit sichert sich Gabriel einen wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg.

Morgen: die Partie - Zug um Zug - zum Nachspielen

zu den Resultaten
zu den Ranglisten

Dienstag, 12. Dezember 2017

♙ IGM C1 (4): E'brücke 3 - Tribschen 4

Emmenbrücke  3
Tribschen  4 3 : 1
4725 Studer René
2140 Korell Mario0 : 1
2254 Mazzoni Renzo
2797 Ziemssen Erhard1 : 0
1902 Steiner Gabriel
1266 Britschgi Michèle1 : 0
2610 Jung Alfred
1510 Büchi René1 : 0

♙ IGM C2 (4): E'brücke 2 - Rontal 2

Emmenbrücke  2
Rontal  20 : 4
4850 Reichmuth Dominik
1299 Kandiah Singam0 : 1
1230 Niederberger Josef
4897 Brun Franz0 : 1
2003 Villiger Marie-Therese
4852 Hobi Robert0 : 1
2005 Christen Armin
9144 Fischer Max0 : 1

Montag, 11. Dezember 2017

Dominik Mattenberger ist Schweizermeister

Foto: Facebook Peter Hug
Herzliche Gratulation!

Im Haus des Sports in Ittigen wurde Dominik Mattenberger (Emmenbrücke) erster Schweizer Meister U8. Der 7-jährige Luzerner gewann beim ersten Championnat in dieser Altersklasse als einziger der 97 Teilnehmer alle sieben Runden.

Der für den Kinderschachclub Ballwil-SG Emmenbrücke spielende und als Nummer 2 gesetzte Dominik Mattenberger verwies die je 6 Punkte aufweisenden Kala Kishan Udipi (Zürich/Chess4Kids Zürich/Nr. 1) und Mihaly Köhalmi-Szabo (Adliswil/Chess4Kids Zürich/Nr. 4) auf die nächsten Podestplätze. Auch der viertplatzierte Raphael Gut (Hochdorf LU/KSC Ballwil-SG Emmenbrücke) kam auf 6 Punkte – vor den beiden je 5½ Punkten aufweisenden Thierry Breyer (Oetwil a.d.L./Chess4Kids Zürich) und Yinong Li (Zumikon/SK Markus Regez).

Das von 16 Teilnehmern bestrittene Begleiterturnier gewann FM Claudiu Prunescu (St-Cergue) 6½ aus 7 dank der besseren Drittwertung vor FM Manuel Valdivia (Zürich) und dem 2 Punkte zurückliegenden Steve Papaux (Yverdon-les-Bains).

Hier finden Sie die Resultate der U8-Meisterschaft und des Begleiterturniers

Lesen Sie mehr über die erste U8-Meisterschaft in der «Schweizerischen Schachzeitung» 5/17!  
(pdf 3.3 MB)

Quelle: Markus Angst, Schweizerischer Schachbund

---------------------------------------------------------------------

Ein grosser Dank geht auch an seinen Bruder Matthias sowie seine engsten Schachfreunde Lionel und Raphael Gut, welche mit ihm trainieren, auch geht der Dank an die Eltern, welche ihn voll in seinem Hobby unterstützen!

Zuletzt geht der Dank an den Trainer Roman Vidonyak sowie Vorbild und Mentaltrainer Davide Arcuti. Ein letzter Dank geht an die Organisatoren/Schiedsrichter Markus Klauser, Georg Kradolfer, Markus Regez sowie Werner Aeschbach.   Roberto Schenker danke ich für die Idee einer U8-CH Meisterschaft.

Für den Kinderschachclub Ballwil, wie für den Verein Die Schulschachprofis und auch die Schachgesellschaft Emmenbrücke ist dies der erste Schweizermeistertitel.

Quelle: Peter Hug auf Facebook 

Sonntag, 10. Dezember 2017

Nach zähem Kampf den Punkt geteilt

In der kommenden Woche wird bereits die 4. Runde der Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 2017/2018 gespielt. Und die Mannschaften der Schachgesellschaft Emmenbrücke starten aus den Rängen 3, 4 und 6. Am Montag sind zwei Wettkämpfe im Restaurant Prélude, am Mittwoch spielt das Flaggschiff im Restaurant Tribschen in Luzern.

Hier die spannende Remispartie aus der dritten Runde von Remo Mundwiler gegen den Luzerner Meisterspieler Eugen Schwammberger.

Eugen Schwammberger - Remo Mundwiler
Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 17/18
mit Analysen von Fritz 16

Freitag, 8. Dezember 2017

Chlausabend/Weihnachtshöck 2017

Der obligate Chlausabend/Weihnachtshöck der Schachgesellschaft Emmenbrücke fand dieses Jahr ausnahmsweise im Kellertheater im Restaurant Prélude statt.

Siebzehn Vereinsmitglieder lassen sich an den mit Nüssli und Mandarinen gedeckten Tischen nieder. Eine aufheiternde und fröhliche Stimmung herscht im Kellersäli und man bereitet sich allseits auf das bevorstehende Chlauslotto vor. Unser Präsident Marcel Michel, gleichsam auch Speaker unseres Anlasses, hat auch dieses Jahr wieder einen umfangreichen Gabentisch eingekauft: Grittibänzen, Weine, diverse Süssigkeiten und vieles mehr.

Erfreulicherweise sind auch zwei Damen, Marie-Theresa Villiger und Suba Wüst, Gemahlin unseres Spielleiters,  anwesend.

Jetzt unterbricht der Speaker die Unterhaltungs-Gepräche und gleichsam wird es ruhig an den Tischen und alles schaut konzentriert auf die Karten. Schon bald ertönen nacheinander zwei «Lotto» Rufe in meiner nächsten Nachbarschaft und die Glückliche ist Suba Wüst. Einige Spieler unterhalten sich gegenseitig mit Spässen, so dass da und dort das abdecken der Zahlen, mangels Konzentration, ausbleibt. Selber schuld! Lotto-Könige wie letztes Jahr, Marie-Theresa und Fredy, bleiben diesesmal aus, so dass das Spielglück allseits gut gesinnt ist. Ein Erbarmen zeigt die Glücksfee unserem Remo - er hatte bisher lediglich 1x das Lottoglück - und so erspielt er gleich den Hauptpreis, eine Kaffemaschine. Ein fröhlicher und gemütlicher Abend ist zu Ende.

Einen ganz herzlichen Dank an unseren Organisator, Einkäufer und Speaker, Marcel Michel.

Mittwoch, 6. Dezember 2017

VM 17/18 - Aktuelle Ranglisten

Kategorie A Gruppe «Springer»
 
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 Punkte SoBerg
1. Bruno Frey 1665 ** ½ 1 1 2.5 5.25
2. Armend Ymeri 1870 ½ ** 0 1 1 2.5 4.25
3. Dominik Reichmuth 1657 0 1 ** 1 ½ 2.5 4.25
4. Gabriel Steiner 1540 0 0 ** ½ 1 1.5 1.25
5. Remo Mundwiler 0 0 ½ ** 1 1.5 1.25
6. Armin Christen 1399 ½ 0 0 ** 0.5 1.25

Kategorie A Gruppe «Läufer»

Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 Punkte SoBerg
1. Danush Ahmeti 1795 ** ½ 1 ½ 1 3.0 4.75
2. Peter Gubser 1450 ½ ** ½ 1 1 3.0 3.25
3. Josef Lustenberger 1860 0 ** ½ 1 1 2.5 1.75
4. René Studer 1650 ½ ½ ** ½ 1.5 3.00
5. Renzo Mazzoni 1466 ½ 0 0 ** 0.5 1.50
6. Urs Richiger 1450 0 0 0 ½ ** 0.5 0.75

Kategorie B

Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 Punkte SoBerg
1. Karl Felgitsch 1454 ** 1 1 1 3.0 1.00
2. Fredy Jung 1478 ** 1 1 2.0 2.00
3. Cesare Ciglia 1218 0 0 ** 1 1.0 1.00
4. Marie-Therese Villiger 1288 0 ** 1 1.0 1.00
5. Josef Niederberger 1450 0 0 ** 1 1.0 0.00
6. Marcel Michel 1440 0 ** 0.0 0.00
7. Marie-Theres Frowein 1324 0 0 ** 0.0 0.00

Montag, 4. Dezember 2017

♞ SMM 2018 Gruppeneinteilung

3. Liga
Gruppe Zentral IV (508)
Emmenbrücke I              
Zofingen  I 
Baar I
Rontal I (Absteiger)
Baden V (Rückkehrer)
Luzern V
Freiamt I
Sorab   II




Es gibt in dieser Saison ausnahmsweise keinen Absteiger! (?)

Der Traum als «bester Verlierer» der Aufstiegsspiele (3:3, 10:11) doch noch in die 2. Liga aufzusteigen hat sich leider nicht erfüllt. Stattdessen kommen drei andere Verlierer aus anderern Regionen zum Zug, die trotz einer Niederlage im Aufstiegsspiel aufsteigen (Thun II 2½:3½, Rapperswil-Jona (3:3, 7½:13½) und Winterthur V (3:3, 7:14). Dies weil wir unter der Woche spielen müssen und die freien Plätze in Gruppen sind, die am Samstag spielen... Schade, schade...!!!

 4. Liga
Gruppe Zentral II (604)  
Emmenbrücke II             


Altdorf I (Absteiger)


Dübendorf III
      Gruppe doppelrundig mit Hin- und Rückspiel
Tribschen IV




Die Spielpläne folgen voraussichtlich Anfang Januar 2018 auf der SSB-Homepage. 


Zur SMM-Seite beim Schweizerischen Schachbund

Sonntag, 3. Dezember 2017

Chlaus-Höck/Weihnachtsfeier

Einladung zum SGE-Chlaushöck und zur Weihnachtsfeier 
am kommenden Montag, 4. Dezember 2017 
im Restaurant Prèlude in Emmenbrücke
19:30 Uhr



Es gibt wie immer nebst Manderinli und Nüssli auch ein vereinsinternes Lotto mit schönen Preisen. Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme der SGE-Familie - ausnahmsweise kann und darf auch der «Familenanhang» mitgenommen werden, da wir kein «langweiliges» Schach spielen werden.

♗ SGM 2018 (2) Cham - E'bücke


Cham 1 Emmenbrücke 1       2½ - 1½







1 17508 Simon Leisibach 6261 Danush Ahmeti
1 - 0
2 23022 Carlos Gomez Garcia 11675 Josef Lustenberger
0 - 1
3 974 Anton Brugger 2239 Andreas Wüst
½ - ½
4 21958 Olaf Müller 14567 Gabriel Steiner
1 - 0

♗ SGM 2018 (2) Cham 2 - E'bücke 2


Cham 2  Emmenbrücke 2                       4 - 0








1 19807 Fabian Frey 6201 Marcel Michel
1 - 0
2 22840 Villiger Jan
2618 Renzo Mazzoni
1 - 0
3 19679 Tim Distel
7194 Josef Niederberger
1 - 0
4 21274 Daniel Richter



1 - 0

Samstag, 2. Dezember 2017

Schach-WM 2018: London

Das erste Weltmeisterschafts-Match in London seit dem Jahr 2000.

Bei einem Auftritt mit Weltmeister Magnus Carlsen hat der Organisator der Schachwelmeisterschaft - World Chess - vor kurzem mitgeteilt, dass London den WM-Kampf 2018 ausrichten wird. Bei einem Empfang im Kensington Roof Gardens wurde dies verkündet. Eingeladen dazu hatte George Osborne, ein ehemaliger Politiker und sehr grosser Schachfan. Unter Premierminister David Camerion, der England von 2010 bis 2016 regierte, war Osborne Finanzminister, jetzt arbeitet er als Herausgeber und Redakteur beim London Evening Standard.

Das Kandidatenturnier - bei dem der Herausforderer von Weltmeister Magnus Carlsen ermittelt wird - ist vom 10. bis zum 27. oder 28. März 2018 (eventuelle Tie-Breaks) in Berlin.

Quelle: Chessbase

Freitag, 1. Dezember 2017

Komplikationen vor dem Königsflügel

Nach einer doch etwas längerer Pause ist Remo Mundwiler (endlich) wieder zurück am Schachbrett. Bereits in der zweiten Runde der aktuellen Innerschweizer Gruppenmeisterschaft gelingt ihm ein sehenswerter Sieg gegen den Altdorfer Klaus Schmitt. Zwar ist noch nicht alles perfekt, aber wie unser Neu-Emmenbrückler die Komplikationen am Königsflügel gemeistert hat ist auf jeden Fall sehenswert. Ebenfalls neu und erstmalig ist die Analyse mit Fritz 16!

Remo Mundwiler – Klaus Schmitt
Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 17/18
mit Analysen von Fritz 16