Donnerstag, 21. Juni 2018

FIFA führt Elosystem ein

Das FIFA-Council tagte vor zwei Wochen in Moskau. Danach gibt der Fußball-Weltverband bekannt, dass er seine Weltrangliste für die Fußball-Nationalteams reformieren wird. Die bisherige Rangliste wurde öfters kritisiert, da sie das richtige Stärkeverhältnis nicht immer wiedergibt. Die neue Formel ist ziemlich nah an der aus dem Schach bekannten Elo-Formel.

Das im Schach bekannte Wertungssystem zur Errechnung der Spielstärke von Schachspielern nach Elo wird inzwischen auch in anderen Sportarten angewendet, zum Teil in etwas abgeänderter oder angepasster Form. So ist das Elo-System beispielsweise auch die Grundlage zur Berechnung der Ranglisten in einigen Tischtennis-Verbänden.

Interessanterweise wurde die Rangliste der Frauen-Nationalmannschaften schon immer nach einer Elo-Formel berechnet. Seit 1971 werden alle Spiele nach Elo gewertet, allerdings spielt hier - im Gegensatz zum Schach - auch die Wichtigkeit des Spiels und die Höhe des Resultats eine Rolle.

Für nähere Informationen kann man den Artikel auf Chessbase nachlesen.

Mittwoch, 20. Juni 2018

Josef Lustenberger gewinnt Thematurnier

Nachdem am vergangenen Montag die Spitzenpaarung - und indirekt auch der Final - verschoben werden musste haben die beiden Turnierfavoriten gestern abend ihr Spiel nachgeholt. Dabei hat sich Ymeri Armend mit seiner Dame am weissen Bauern auf b2 bedient und in der Folge nutzt Josef Lustenberger diesen Damenausflug zu grossem Vorteil. Durch geschickte weisse Züge hat die schwaze Dame kein gutes Feld gefunden und nach einem Königsangriff auf den nur schwach beschützten schwarzen König droht plötzlich undeckbar Matt.

Mit dem Sieg hat Josef Lustenberger das Thema-Turnier nun bereits zum fünften Mal gewonnen. Zu den Erfolgen von 2006, 2012, 2015 und 2016 kommt nun der Erfolg 2018 hinzu. Nebenbei hat unser Spitzenbrett das Dutzend Turniersiege voll gemacht (6x Vereinsmeister, 1x Cupsieger, 5x Thema-Turnier-Sieger)!

Herzlichen Glückwunsch dem Thema-Turnier-Sieger 2018
Josef Lustenberger!

Turnierresultate Runde für Runde
Zum goldenen Buch mit allen Siegern seit 1940

Dienstag, 19. Juni 2018

Remo Mundwiler erneut Cupsieger

Der Final im Vereinscup 2018 hat mit dem erwarteten Sieg des Favoriten geendet. Titelverteidiger Remo Mundwiler besiegt seinen Herausforderer Dominik Reichmuth nach einer spannenden und dramatischen Partie. Obwohl mit den schwarzen Steinen spielend kann der Vorjahressieger dem Druck des Gegners wiederstehen. Weiss spielt agressiv, übersieht aber in einer guten Stellung einen Qualitätsgewinn des Gegners und entschliesst sich zu einem Turmopfer. Nachdem alle wichtigen Figuren abgetauscht sind verbleibt der Anziehende mit vier Mehrbauern gegen den Turm. Da aber sein König schutzlos am Rand ausharren muss, kann Schwarz zum entscheidenen Königsangriff starten. So bleibt Dominik nichts anderes übrig als aufzugeben und Remo zur erfolgreichen Titelverteidigung zu gratulieren.

Herzlichen Glückwunsch Remo Mundwiler 
zum Cupsieg 2018!

Alle Resultate Vereinscup 2018
zum goldenen Buch

Montag, 18. Juni 2018

Finaltag mit Spitzenschach

Heute abend spielen Dominik Reichmuth und Remo Mundwiler den Final unseres Vereinscups. Gleichzeitig soll(t)e auch die letzte Woche verschobene Partie zwischen Josef Lustenberger und Ymeri Armend aus dem Thematurnier gespielt werden. Auch am Spielbrett zu bewundern sind Renzo Mazzoni und Armin Christen - ebenfalls aus einer Skandinavischen Eröffnung heraus.

Wir hoffen natürlich, dass sich auch andere Spieler oder Spielerinnen am Abend im Spiellokal einfinden und «live» mit dabei sind, wenn die wichtigen Entscheidungen im Vereinslokal fallen werden.

Und wer keine Lust auf Schach hat darf auch ruhig einmal nur ein Bier, einen Kaffee oder ein Mineral im Restaurant trinken - Gesprächsstoff und ein Gesprächspartner sind immer vorhanden (aber bitte nicht im Turniersaal).

Sonntag, 17. Juni 2018

SSB-Delegiertenversammlung 2018

Ab der nächsten SMM sowie der übernächsten SGM-Saison beträgt die Wartefrist für verspätete Spieler wieder eine Stunde oder 60 Minuten bis die Partie gewonnen werden kann. Mit 78:60 Stimmen wird ein Antrag der SG Riehen durch die DV des SSB angenommen.

Am Vormittag hält Referentin Annette Waaijenberg (Chessmates Zug) ein Seminar für Vereinsfunktionäre. Themen ihres spannenden Vortrags sind:
  • Motivation und Zielsetzung der Vereinsgründung
  • Werbung (Webseite, Facebook-Auftritt usw.)
  • Erfolgsfaktoren und Resultate
Am Nachmittag sind dann die Delegierten am Zug. Für unseren Verein hebt Andreas Wüst die Stimmkarten in die Höhe. Natürlich hat der Delegierte auch das morgendliche Seminar besucht.

Samstag, 16. Juni 2018

Vereinsmeisterschaft SGE 2017/2018

Kategorie A

Armend Ymeri
Josef Lustenberger                        Dominik Reichmuth 


 Kategorie B

Fredy Jung
Karl Felgitsch                                    Josef Niederberger

Vereinsmeisterschaft SGE 2017/2018:Archiv

Kategorie A Finalrunde

Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 Punkte SB
1. Ymeri Armend 1836 ** 1 0 1 ½ 1 3.5 8.50
2. Josef Lustenberger 1822 0 ** 1 0 11 3.0 6.50
3. Dominik Reichmuth 1600 1 0 ** 1 0 ½ 2.5 6.50
4. Danush Ahmeti 1801 0 1 0 ** ½ ½ 2.0 5.50
5. Bruno Frey 1679 ½ 0 1 ½ ** 0 2.0 5.25
6. Peter Gubser 16500 0 ½ ½ 1 ** 2.0 4.25

Kategorie A Qualifikationsrunde

Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 Punkte  SB
7. Remo Mundwiler      1776 ** ½ 1 ½ 1 1 4.0 8.50
8. Gabriel Steiner 1478 ½ ** 0 ½ 1 1 3.0 6.50
9. Urs Richiger 1400 0 1 ** 1 0 ½ 2.5 5.75
10. Renzo Mazzoni 1457 ½ ½ 0 ** ½ ½ 2.0 5.25
11. Armin Christen 1383 0 0 1 ½ ** ½ 2.0 4.25
12. Réne Studer 1495 0 0 ½ ½ ½ ** 1.5 3.25


Kategorie B

Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 Punkte SoBerg
1. Fredy Jung 1478 ** 1 1 1 1 1 1 6.0 15.00
2. Karl Felgitsch 1454 0 ** ½ 1 1 ½ 1 4.0 8.75
3. Josef Niederberge 1450 0 ½ ** 1 ½ 0 1 3.0 7.25
4. Marie-Theres Frowein 1324 0 0 0 ** 1 + 1 3.0 5.00
5. Cesare Ciglia 1218 0 0 ½ 0 ** 1 1 2.5 4.00
6. Marie-Therese Villiger 1288 0 ½ 1 - 0 ** 0 1.5 5.00
7. Marcel Michel 1440 0 0 0 0 0 1 ** 1.0 1.50

_______________________________

Meisterrunde Kat. A

Tisch TN Teilnehmer
Pkt - TN Teilnehmer
Pkt Result At
1 2. Josef Lustenberger
() - 3. Danush Ahmeti
()  0 -1
2 3. Danush Ahmeti
() - 4. Peter Gubser
() ½ - ½
3 4. Peter Gubser
() - 2. Josef Lustenberger
()   0 -1

Tisch TN Teilnehmer
Pkt - TN Teilnehmer
Pkt Result At
1 1.. Bruno Frey
(0) - 5. Dominik Reichmuth
(0) 1 - 0
2 5. Dominik Reichmuth
(0) - 6. Ymeri Armend
(0) 1 - 0
3 6. Ymeri Armend
(0) - 1. Bruno Frey
(0) ½ - ½
6. Runde am 15. Januar 2018
Tisch TN Teilnehmer
Pkt - TN Teilnehmer
Pkt Results At
1 4. Peter Gubser
(0) - 1. Bruno Frey
(0) 1 - 0
2 3. Danush Ahmeti
(0) - 6. Ymeri Armend
(0) 0 -1
3 2. Josef Lustenberger
(0) - 5. Dominik Reichmuth
(0) 1 - 0
7. Runde am 5. Februar 2018
Tisch TN Teilnehmer
Pkt - TN Teilnehmer
Pkt Result At
1 5. Dominik Reichmuth
(0) - 4. Peter Gubser
(0) ½ - ½
2 6. Ymeri Armend
(0) - 2. Josef Lustenberger
(0) 1 - 0
3 1. Bruno Frey
(0) - 3. Danush Ahmeti
(0) ½ - ½
8. Runde am 26. März 2018
Tisch TN Teilnehmer
Pkt - TN Teilnehmer
Pkt Result At
1 5. Dominik Reichmuth
(0) - 3. Danush Ahemti
(0) 1 - 0
2 2. Josef Lustenberger
(0) - 1. Bruno Frey
(0) 1 - 0
3 4. Peter Gubser
(0) - 6. Ymeri Armend
(0) 0 - 1

Qualifikationsrunde Kat. A

Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result At
1 6. Remo Mundwiler
() - 3. Gabriel Steiner
()  ½ - ½
2 6. Remo Mundwiler
() - 4. Armin Christen
() 1 - 0
3 3. Gabriel Steiner
() - 4. Armin Christen
() 1 - 0

Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result At
1 1. Urs Richiger
(0) - 5. Renzo Mazzoni
(0) 1 - 0
2 2. René Studer
(0) - 1. Urs Richiger
(0) ½ - ½
3 2. René Studer
(0) - 5. Renzo Mazzoni
(0) ½ - ½
6. Runde am 15. Januar 2018
Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result At
1 1. Urs Richiger
(0) - 6. Remo Mundwiler
(0) 0 - 1
2 5. Renzo Mazzoni
(0) - 3. Gabriel Steiner
(0) ½ - ½
3 4. Armin Christen
(0) - 2. René Studer
(0) ½ - ½
7. Runde am 5. Februar 2018
Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result At
1 6. Remo Mundwiler
(0) - 5. Renzo Mazzoni
(0) ½ - ½
2 1. Urs Richiger
(0) - 4. Armin Christen
(0) 0 - 1
3 3. Gabriel Steiner
(0) - 2. René Studer
(0) 1 - 0
8. Runde am 26. März 2018
Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result At
1 2. René Studer
(0) - 6. Remo Mundwiler
(0) 0 - 1
2 4. Armin Christen
(0) - 5. Renzo Mazzoni
(0) ½ - ½
3 3. Gabriel Steiner
(0) - 1. Urs Richiger
(0) 0 -  1

Kategorie B


1. Runde vom 14. September 2017
Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result
1 8.

() - 1. Karl Felgitsch
()  - 
2 7. Fredy Jung
() - 2. Marcel Michel
()  1 - 0
3 6. Marie-Therese Villiger
() - 3. Cesare Ciglia
()  0 - 1
4 5. Josef Niederberger
() - 4. Marie-Theres Frowein
() 1 - 0
 2. Runde vom 5. Oktober 2017
Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result
1 5. Josef Niederberg
(0) - 8.

(0)  - 
2 4. Marie-Theres Frowein
(0) - 6. Marie-Therese Villiger
(0) + - 
3 3. Cesare Ciglia
(0) - 7. Fredy Jung
(0)  0 - 1
4 2. Marcel Michel
(0) - 1. Karl Felgitsch
(0)  0 - 1
 3. Runde vom 23. Oktober 2017
Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result
1 8.

(0) - 2. Marcel Michel
(0)  - 
2 1. Karl Felgitsch
(0) - 3. Cesare Ciglia
(0) 1 -  0
3 7. Fredy Jung
(0) - 4. Marie-Theres Frowein
(0) + -
4 6. Marie-Therese Villiger
(0) - 5. Josef Niederberger
(0) 1 -  0
 4. Runde vom 13. November 2017
Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result
1 6. Marie-Therese ViVilliger
(0) - 8.

(0)  - 
2 5. Josef Niederberger
(0) - 7. Fredy Jung
(0) 0 - 1
3 4. Marie-Theres Frowein
(0) - 1. Karl Felgitsch
(0) 0 - 1
4 3. Cesare Ciglia
(0) - 2. Marcel Michel
(0)  1 -  0
 5. Runde vom 18. Dezember 2017
Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result
1 8.

(0) - 3. Cesare Ciglia
(0)  - 
2 2. Marcel Michel
(0) - 4. Marie-Theres Frowein
(0) 0 - 1 
3 1. Karl Felgitsch
(0) - 5. Josef Niederberger
(0)  ½ - ½
4 7. Fredy Jung
(0) - 6. Marie-Therese Villiger
(0)  1 -  0
 6. Runde vom 15. Januar 2018
Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result
1 7. Fredy Jung
(0) - 8.

(0)  - 
2 6. Marie-Therese Villiger
(0) - 1. Karl Felgitsch
(0)  ½ - ½
3 5. Josef Niederberger
(0) - 2. Marcel Michel
(0) 1 - 0
4 4. Marie-Theres Frowein
(0) - 3. Cesare Ciglia
(0) 1 - 0
 7. Runde vom 5. Februar 2018
Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result
1 8.

(0) - 4. Marie-Theres Frowein
(0)   -
2 3. Cesare Ciglia
(0) - 5. Josef Niederberger
(0)  ½ - ½
3 2. Marcel Michel
(0) - 6. Marie-Therese Villiger
(0) 1 - 0
4 1. Karl Felgitsch
(0) - 7. Fredy Jung
(0) 0 - 1

 

  ♙♙♙♙♙♙♙♙♙♙♙♙♙♙♙♙♙♙♙♙♙♙♙♙

Kategorie A Gruppe «Springer»

1. Runde am 14. September 2017
Tisch TN Teilnehmer
Pkt - TN Teilnehmer
Pkt Result At
1 1. Ymeri Armend
() - 6. Remo Mundwiler
()  1 - 0
2 2. Bruno Frey
() - 5. Armin Christen
() ½ - ½
3 3. Dominik Reichmuth
() - 4. Gabriel Steiner
()  1 -0
2. Runde am 5. Oktober 2017
Tisch TN Teilnehmer
Pkt - TN Teilnehmer
Pkt Result At
1 6. Remo Mundwiler
(0) - 4. Gabriel Steiner
(0) ½ - ½
2 5. Armin Christen
(0) - 3. Dominik Reichmuth
(0) ½ - ½
3 1. Ymeri Armend
(0) - 2. Bruno Frey
(0) ½ - ½
3. Runde am 23. Oktober 2017
Tisch TN Teilnehmer
Pkt - TN Teilnehmer
Pkt Results At
1 2. Bruno Frey
(0) - 6. Remo Mundwiler
(0) 1- 0
2 3. Dominik Reichmuth
(0) - 1. Ymeri Armend
(0)  1 - 0
3 4. Gabriel Steiner
(0) - 5. Armin Christen
(0)  1 - 0
4. Runde am 13. November 2017
Tisch TN Teilnehmer
Pkt - TN Teilnehmer
Pkt Result At
1 6. Remo Mundwiler
(0) - 5. Armin Christen
(0)  1 - 0
2 1. Ymeri Armend
(0) - 4. Gabriel Steiner
(0) 1 - 0
3 2. Bruno Frey
(0) - 3. Dominik Reichmuth
(0) 1 - 0
5. Runde am 18. Dezember 2017
Tisch TN Teilnehmer
Pkt - TN Teilnehmer
Pkt Result At
1 3. Dominik Reichmuth
(0) - 6. Remo Mundwiler
(0)  ½ - ½
2 4. Gabriel Steiner
(0) - 2. Bruno Frey
(0) 0 - 1
3 5. Armin Christen
(0) - 1. Ymeri Armend
(0)  0 - 1

Kategorie A Gruppe «Läufer»

1. Runde am 14. September 2017
Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result At
1 1. René Studer
() - 6. Josef Lustenberger
()  ½ - ½
2 2. Renzo Mazzoni
() - 5. Danush Ahmeti
()  ½ - ½
3 3. Peter Gubser
() - 4. Urs Richiger
() 1 - 0
2. Runde am 5. Oktober 2017
Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result At
1 6. Josef Lustenberger
(0) - 4. Urs Richiger
(0)  1 - 0
2 5. Danush Ahmeti
(0) - 3. Peter Gubser
(0) ½ - ½
3 1. René Studer
(0) - 2. Renzo Mazzoni
(0) ½ - ½
3. Runde am 23. Oktober 2017
Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result At
1 2. Renzo Mazzoni
(0) - 6. Josef Lustenberger
(0) 0 -  1
2 3. Peter Gubser
(0) - 1. René Studer
(0) ½ - ½
3 4. Urs Richiger
(0) - 5. Danush Ahmeti
(0) 0 -  1
4. Runde am 13. November 2017
Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result At
1 6. Josef Lustenberger
(0) - 5. Danush Ahmeti
(0) 0 - 1
2 1. René Studer
(0) - 4. Urs Richiger
(0)  ½ - ½
3 2. Renzo Mazzoni
(0) - 3. Peter Gubser
(0) 0 - 1
5. Runde am 18. Dezember 2017
Tisch TNr Teilnehmer
Pkt - TNr Teilnehmer
Pkt Result At
1 3. Peter Gubser
(0) - 6. Josef Lustenberger
(0) 0 - 1
2 4. Urs Richiger
(0) - 2. Renzo Mazzoni
(0) 1 - 0
3 5. Danush Ahmeti
(0) - 1. René Studer
(0)  1 - 0

Freitag, 15. Juni 2018

Peter Gubser's Bauernsturm

Im vergangenen Jahr holt sich Peter Gubser den zweiten Platz in der Vereinsmeisterschaft. Er muss sich nur dem sechsfachen Meister Josef Lustenberger geschlagen geben. In der Partie gegen Ymeri Armend kommt es nach einem Eröffnungsfehler des Nachziehenden zu einem materiellen Ungleichgewicht. In einer wechselhaften Partie verbucht der Jubilar nach einem Königsangriff mit einem kraftvollen Bauernzug den Punkt für sich.

Peter Gubser - Ymeri Armend
Vereinsmeisterschaft 2016/2017

Donnerstag, 14. Juni 2018

Peter Gubser zum 75igsten Geburtstag

Peter Gubser (Foto zvg)
Vor einiger Zeit feierte unser langjähriges Klubmitglied Peter Gubser seinen 75igsten Geburtstag. Mit einer kleinen Verspätung gratulieren die Schachgesellschaft Emmenbrücke, Vorstand und Redaktion «JOURNAL» zum drei Viertel Jahrhundert.

Seit nunmehr dreissig Jahren gehört der Jubilar unserem Verein an. Ursprünglich spielte er aktiv bei seinem damaligen Arbeitgeber im dortigen Firmenschach-Club und trat dann glücklicherweise auch der SGE bei.

In seinen drei Jahrzehnten SGE-Schach war Peter sowohl als Spieler und auch als Vorstands- und SPIKO-Mitglied aktiv. Vor einigen Jahren hat er sich für ein soziales Engament entschieden, so dass er sich mehrheitlich vom Turniergeschehen zurückgezogen hat. Auch die Vorstandsarbeit ist aus zeitlichen Gründen eingestellt, jedoch nach wie vor als Spiko-Präsident im Amt und hier bei einem Rekurs eines Spielers oder sonstigem Anliegen kompetent zur Stelle.

Mittwoch, 13. Juni 2018

Vereinscup 2018 - Final-Auslosung

Am Montag abend hat unser Ehrenmitglied Fredy Jung zusammen mit (Ex)-Spielleiter Andreas Wüst die Auslosung für den Final im Vereinscup 2018 vorgenommen. Dabei hat der amtierende Titelhalter Remo Mundwiler das Recht als Erster seine (verdeckte) Farbe zu wählen. Und wie es sich für einen Champion gehört hat er seinem Gegner Dominik Reichmuth (unfreiwillig?!) die weissen Figuren «überlassen»! Nachdem Remo im vergangenen Jahr vielleicht etwas überraschend mit den weissen Steinen den Cup geholt hat muss er es nun als Nachziehender versuchen. Wie man mit den weissen Steinen einen Favoriten schlagen kann hat Dominik aber in der Vereinsmeisterschaft eindrücklich bewiesen...Es wird auf jeden Fall ein spannender Final, wobei trotz der grossen Elo-Differenz wie immer im Cup alles möglich ist.

Vereinscup 2018
Der Final - Der Final - Der Final - Der Final - Der Final - Der Final
Tisch Teilnehmer Elo - Teilnehmer Elo Ergebnis
1 Dominik Reichmuth   (1592) - Remo Mundwiler (1828)  -

Dienstag, 12. Juni 2018

Noch kein Sieger ermittelt

Am Montag regnet es fast den ganzen Tag, am Abend fällt dann leider auch die Entscheidung um den Turniersieg im Thema-Turnier 2018 ins «Wasser». Der Spitzenkampf zwischen Josef Lustenberger und Armend Ymeri kann nicht stattfinden. Seine Partie gewonnen hat Remo Mundwiler, der damit von einem Unentschieden im Spitzenkampf profitiern könnte. Somit müssen wir noch warten, wer das Turnier gewinnen wird. Dank der guten Spieldisziplin der Spieler und der Spielerinnen sind nun nur noch vier Partien ausstehend.

Die Resultate:

5. Runde Montag, 11. Juni 2018  

Brett Nr Teilnehmer
Pkt - Nr Teilnehmer
Pkt Result At
1 3. Lustenberger Josef
(3½) - 1. Ymeri Armend
(3½)  - 
2 10. Felgitsch Karl
(2½) - 7. Mundwiler Remo
(3) 0 - 1
3 12. Steiner Gabriel
(2½) - 5. Reichmuth Dominik
(2½) 0 - 1
4 4. Frey Bruno
(2) - 9. Jung Fredy
(2) 1 -  0
5 17. Gubser Peter
(2) - 6. Studer Renè
(2) ½ - ½
6 8. Mazzoni Renzo
(1½) - 14. Frowein Marie-Theres
(1½) 1 - 0
7 15. Villiger Marie-There
(1½) - 13. Christen Armin
(1½) -+
8 11. Michel Marcel
(1) - 18. Richiger Urs
(1½)  - 
9 16. Ciglia Cesare
(1) - 19. spielfrei
(0) +-

Die aktuelle Tabelle

Nr. Teilnehmer ELO
1 2 3 4 5 Punkte BH SB
1. Mundwiler Remo 1819 12s1 17w1 2w½ 4s½ 9s1 4.0 14.5 10.75
2. Lustenberger Josef 1779 6s1 7w1 1s½ 5w1 3w 3.5 16.5 10.00
3. Ymeri Armend 1870 9s1 4w1 5s½ 11w1 2s 3.5 16.0 10.00
4. Reichmuth Dominik 1657 15s1 3s0 7w1 1w½ 6s1 3.5 14.0 8.00
5. Frey Bruno 1665 10w½ 8s1 3w½ 2s0 13w1 3.0 13.5 6.50
6. Steiner Gabriel 1402 2w0 16s1 13w½ 14s1 4w0 2.5 13.0 4.75
7. Studer Renè 1540 16w1 2s0 4s0 18w1 8s½ 2.5 12.5 4.00
8. Gubser Peter 1500 11s½ 5w0 12/+ 13s½ 7w½ 2.5 11.0 4.75
9. Felgitsch Karl 1454 3w0 15s1 14w 10s1 1w0 2.0 14.0 3.00
10. Christen Armin 1395 5s½ 14w½ 11s 9w0 16/+ 2.0 12.0 3.75
11. Mazzoni Renzo 1480 8w½ 13s½ 10w 3s0 15w1 2.0 11.5 2.75
12. Ciglia Cesare 1219 1w0 18s½ 8/- 16w½ + 2.0 10.5 2.50
13. Jung Fredy 1456 14s0 11w½ 6s½ 8w½ 5s0 1.5 12.5 3.50
14. Richiger Urs 1400 13w1 10s½ 9s 6w0 18s 1.5 12.0 2.50
15. Frowein Marie-Th 1324 4w0 9w0 18s½ + 11s0 1.5 11.0 1.75
16. Villiger Marie-Th 1288 7s0 6w0 + 12s½ 10/- 1.5 10.5 2.00
17. Ahmeti Danush 1821 18w1 1s0 1.0 13.0 1.50
18. Michel Marcel 1440 17s0 12w½ 15w½ 7s0 14w 1.0 10.0 1.50

Montag, 11. Juni 2018

Skandinavisches Finale 2018

Bis zum letzten Bauern kämpfen!
Heute abend wird die letzte Runde im Thematurnier 2018 ausgetragen. Dann werden wir vielleicht wissen, wer sich im Goldenen Buch eintragen lassen darf. Entweder gibt es nach der fünften Runde einen klaren Sieger oder es kommt gemäss Reglement zu einem Stichkampf:

Artikel 4 Punkt c
  • Falls mehrere Spieler mit gleich vielen Punkten an der Spitze liegen, ermitteln die beiden nach Artikel a. am besten Klassierten in 5-minütigen Blitzpartien den Themameister. Jeweils zwei Partien mit Farbwechsel werden gespielt, bis ein Spieler mehr Punkte aufweist als der andere.
Die verschobenen oder noch ausstehenden Partien sind dann bitte innert zwei Wochen nachzuspielen, damit noch rechtzeitig vor der Sommerpause die Schlussrangliste erstellt werden kann.

Sonntag, 10. Juni 2018

Danke Fredy! Danke Renzo!

Am Samstag abend hat der aktuelle Vorstand bei einem feinen Nachtessen in Inwil die beiden ehemaligen Vorstandsmitglieder offiziell verabschiedet. Präsident und Ehrenmitglied Marcel Michel dankte den zwei aus dem Vorstand zurückgetretenen Ehrenmitgliedern Fredy Jung und Renzo Mazzoni  für die jahrzehntelange Arbeit im Vorstand der Schachgesellschaft Emmenbrücke herzlich. Natürlich haben die beiden verdienten SGE-Mitglieder und langjährigen «Chrampfer» ein kleines Abschiedsgeschenk aus den Händen des Präsidenten erhalten.

Das «JOURNAL» schliesst sich dem präsidialen Dank selbstverständlich sehr gerne an. Wir wünschen den beiden Senioren weiterhin alles Gute, viel Glück und gute Gesundheit. Da beide noch sehr aktiv für und in der SGE sind hoffen wir natürlich auch auf findige Züge, auf interessante Stellungen und selbstverständlich auf zahlreiche Siege!

Fredy Jung, Marcel Michel. Renzo Mazzoni


Danke Fredy, Danke Renzo!
Zum 75igsten Geburtstag von Fredy Jung (2014)
Zum 75igsten Geburtstag von Renzo Mazzoni (2016) 

Samstag, 9. Juni 2018

1. Innerschweizer Blitzschachmeisterschaft

Restaurant Tell, Gisikon 
ab 12:30 Uhr bis 13:15 Uhr Anmeldung 
ab 13:30 Uhr Blitzturnier

Informationen und Ausschreibung (pdf -Dokument 351 KB) beim ISV

Freitag, 8. Juni 2018

Endspiele und der Computer

SCHACHMATT
  ▄▀▄▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄
          aus dem Internet  
Die Anzahl der möglichen Schachpartien soll grösser sein, als die Menge der Atome im Universum. Trotzdem handelt es sich beim Schach um ein Spiel mit ganz klar definierten Gesetzen. Als Beispiel für Glück und Zufall zählen wir die meisten Karten- und Würfelspiele, bei denen unbekannte Karten oder zufällige Würfe das Spielgeschehen beeinflussen. Im Schach aber gibt es in jeder Stellung als logische Folge immer nur einen oder mehrere beste Züge.

Schauen wir uns das Diagramm unten an. In dieser unauffällig und fast zufälligen Stellung, die unter menschlichen Spielern am ehesten mit einem Remis enden würde, verfügt Weiss doch tatsächlich über einen zwangsläufigen Gewinn in nicht weniger als 549 Zügen! Wenn jemand über einige Stunden Zeit verfügt, kann er die Lösung gerne suchen - und sie mir dann per Email zuschicken.

Mittwoch, 6. Juni 2018

Eröffnungsfehler sofort bestraft

Die Eröffnung ist nicht so wichtig! Aber dennoch muss sie ansprechend gespielt werden um nicht sofort unter die Räder zu kommen. (Vergleich zum Fussball: Der gegnerische Spieler läuft nach dem Anstoss alleine auf den eigenen Torhüter zu um ihn zu überlisten (...)!Doch geht das ohne vernünftige Varianten? Wohl kaum...! Mit allgemeinen Prinzipien, welche bereits von alten Meistern wie zum Beispiel Richard Réti oder im Besonderen Aron Nimzowitsch propagiert wurden, kann man sich eine solide Stellung aufbauen.

In der folgenden SMM-Partie hat aber Schwarz so ziemlich alles falsch gemacht, um schon nach wenigen Zügen in ein hoffnungsloses Debakel zu schlittern...

Dienstag, 5. Juni 2018

Informationstag für Schiedsrichter...

... und Turnierleiter 

Am vergangenen Samstag bildeten sich erneut diverse Schiedsrichter und Turnierleiter an einem vom Schweizerischen Schachbund (SSB) organisierten Informationstag weiter. Im Haus des Sports in Ittigen bei Bern fand ein hochinteressanter Info-Tag statt. Werner Aeschbach, Leiter «Fachstelle für Ausbildung und Nachwuchsförderung» sorgte für einen gelungen Weiterbildungstag.

Montag, 4. Juni 2018

Heute freier Spielabend


Da alle Turniere fast beendet sind 
können wir uns heute 
der Verbesserung unseres Schachs widmen.


Sonntag, 3. Juni 2018

♗♞ SMM 2018 Sieg vergeben

Wir kennen das alle:
  • Es gibt Partien, da kommt man schon mit einer katastrophalen Stellung aus der Eröffnung, hält sich möglicherweise knapp im Mittelspiel und wenn man überhaupt das Endspiel erreicht wird gnadenlos ausgekontert.
  • Dann gibt es Spiele, da versuchen weder Weiss noch Schwarz zu gewinnen und es zeichnet sich früh eine Punkteteilung ab.
  • Eine weitere Art eine Schachpartie zu spielen ist bekannt unter dem Begriff «Wild schwanken die Wogen hin und her!». Sowohl Weiss wie auch Schwarz spielen abwechselnd schwache Züge und bis zum Schluss ist nicht sicher, wie das Resultat am Schluss endet.
  • Und da haben wir noch die vierte und vermutlich die schrecklichste Variante. Schon zu Beginn des Spiels steht der Gewinner theoretisch fest und es ist sprichwörtlich «eine Sache der Technik» bis man den Punkt schreiben kann. Ja wenn, nicht plötzlich ein Riesenfehler alles zunichte macht und der Punkt dem Gegner mehr oder weniger geschenkt wird.

Samstag, 2. Juni 2018

♗ FIDE-Rating per 01.06.2018

Wie nicht anders zu erwarten ist Weltmeister Magnus Carlsen immer noch die Nummer 1 der FIDE-Weltrangliste (aktuelle Elo 2843).

Wieder auf  Platz 2 vorgestossen ist Fabiano Caruana (USA, aktuell Elo 2816). Der Aserbeidschaner Shakhriyar Mamedyarov hat sich auf den dritten Platz gespielt. Aktuell liegt er bei  2806 Elo knapp vor Liren Ding (China) mit 2798.  Die Anzahl der Spieler mit mehr als oder exakt 2700 Elo ist jetzt neu bei 44 Spielern

Wer sich mehr für diese Wertung interessiert kann bei Chessbase nachschauen oder die FIDE-Datenbank direkt anklicken (siehe Link unten).

Freitag, 1. Juni 2018

Schachausflug - Fishing on the Farm

Renzo Mazzoni: Unser Schachausflug führt uns zum drittenmal zur Fischzucht Spielhofer nach Römerswil. Elf Schachfreunde, darunter zwei Damen, treffen sich an Fronleichnam auf dem Gersag-Parkplatz. 

In früheren Jahren waren jeweils mehr Interessierte zum Hobbyfischen mitgekommen. Damit muss man rechnen, dass Fischen nicht jedermann's Sache ist. Nur, das tut der fröhlichen Stimmung keinen Abbruch. 


Nach dem Apero geht es gemeinsam auf Fischjagd. Aber es braucht Geduld, will doch anfänglich noch kein Fisch anbeissen. Zum Glück haben wir Fredy und Karl wieder dabei, sonst wären die Fischfilet's erst gegen Abend auf den Tisch gekommen. Ich (Renzo, Anmerkung der Redaktion!) bin glücklich, nach drei Besuchsjahren endlich den ersten Fisch an meiner Angel zappeln zu sehen. Andere haben überhaupt kein Angelglück. 

Donnerstag, 31. Mai 2018

Fishing on the farm

leicht bewölkt
leichter Regen­schauer  Ideales Anglerwetter   leichter Regen­schauer
In Römerswil LU stören morgens nur einzelne Wolken den sonst blauen Himmel und die Temperatur liegt bei 21°C. Später kann es immer mal wieder sporadisch regnen und die Temperatur bleibt gut!

Mittwoch, 30. Mai 2018

♗♞ SMM 2018 (4) E'brücke 2 - Altdorf

Emmenbrücke 2  Altdorf
Brett Code Spieler Code Spieler
2½ - 3½
1 21773 Dominik Reichmuth 1398 Roland Muheim
1-0
2 14567 Gabriel Steiner 3253 Albert Inderbitzin
0-1
3 2618 Renzo Mazzoni 3807 Bernhard Epp
½-½
4 15301 Fredy Jung 21775 Victor Hauger
0-1
5 7194 Josef Niederberger 2483 Anton Knecht
½-½
6 23128 Cesare Ciglia 18519 Michel Gogniat
½-½

Dienstag, 29. Mai 2018

♗♞ SMM 2018 (4) E'brücke - Baar

 Emmenbrücke Baar
Brett Code Spieler Code Spieler
4 - 2
1 22661 Ymeri Armend 2602 Kurt Gretener
1 - 0
2 11675 Josef Lustenberger 21627 Tertius Barnard
0 - 1
3 2838 Bruno Frey 7985 Frieda Gretener
1 - 0
4 21157 René Studer 7376 Pablo Quadri
0 - 1
5 23372 Remo Mundwiler 18974 Lutfulloh Bozorov
1 - 0
6 2245 Hans Isaak 1409 Hansjörg von Arx
1 - 0

Montag, 28. Mai 2018

♞ SMM 2017: Ranglisten nach 4 Runden

Update
3. Liga
Zentral IV     
1. Freiamt                       817
2. Baar  
618
3. Rontal
413½
4. Luzern 5  
412½
5. Emmenbrücke
412
6. Zofingen
410
7. Baden   5   
210
8. Sorab 2     
-1  3

(Sorab 2 hat die erste Runde verpasst (forfait) und ist mit einem Minuspunkt belastet)

4. Liga
Zentral III     
1. Luzern Teuta                819
2. Altdorf  
  513
3. Freiamt 2
  2
4. Emmenbrücke 2     
  1


Nächste Runde:
  • Emmenbrücke 2   -   Teuta Luzern
  • Emmenbrücke      -   Baden 5  

    am Montag, 25. Juni 2018 im Restaurant Prélude in Emmenbrücke

Sonntag, 27. Mai 2018

Remis im Engadin

Foto: Archiv
Zum Abschluss der Berichterstattung über das 12. Engdiner Pfingstopen in Celerina vom
vergangenen Wochenende hier noch die Partie zwischen Josef Lustenberger und Daniel Portmann in der dritten Runde.

Das Motto des Spiels ist in kurzen Worten wie folgt umschrieben: «Verlieren verboten...»!

Josef Lustenberger - Daniel Portmann
Engadiner Pfingstopen 2018

Samstag, 26. Mai 2018

Neue Datenschutzrichtlinie

Cookies-Benachrichtigung in Ländern der Europäischen Union

Die Gesetze der Europäischen Union (EU) verlangen, dass wiir EU-Besucher über die in diesem Blog verwendeten Cookies informieren. In vielen Fällen verlangen diese Gesetze sogar, dass eine entsprechende Zustimmung eingeholt wird.

Als Entgegenkommen hat Blogger in diesem Blog für die EU einen Hinweis eingefügt, der helfen soll, diese rechtlichen Bestimmungen einzuhalten. Der Hinweis informiert Besucher über von Google verwendete Blogger- und Google-Cookies in diesem Blog, einschließlich Cookies für Google Analytics und AdSense.

Weitere Informationen zum Umgang von Google mit dem Datenschutz und dazu, wie Google Daten auf Partnerseiten verwendet .

Die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU (deutsch)
Die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU (englisch)

Das Gesetz zum Download als pdf (deutsch)
Das Gesetz zum Download als pdf (englisch)

Unser Hinweis vom 16. August 2015 auf unserem Blog

Donnerstag, 24. Mai 2018

Aufstieg in National B

Ja, ihr habt richtig gelesen. 

Mit sieben gewonnenen Wettkämpfen und 27 von 28 möglichen Einzelpunkten(!) hat der MSC Ballwil * die Gruppe West 3 der 1. Regionalliga fast mit dem Punktemaximum gewonnen. Dies in der soeben beendeten Schweizerischen Jugend Mannschaftsmeisterschaft 2018 (SJMM). Mit einem Vorsprung von drei Mannschaftspunkten steht das Team aus Ballwil an der Tabellenspitze und somit als Aufsteiger fest.

Es spielten: Dominik Mattenberger, Matthias Mattenberger, Lionel Gut, Raphael Gut und Matteo Jaggy.

Dank einer «sanften Reorganisation» der SJMM (SSB) spielt die Mannschaft in der kommenden Saison in der neugeschaffenen Kategorie National B.

* MSC = MeisterSchachClub

Herzlichen Glückwunsch dem erfolgreichen Team aus Ballwil!

zur SJMM beim SSB
zu den Resultaten der Gruppe
und hier geht es zur Statistik



Mittwoch, 23. Mai 2018

Ju Wenjun neue Schachweltmeisterin

Ju Wenjun heisst die neue Schachweltmeisterin der Frauen und kommt aus China. Damit setzt die Grossmeisterin den Siegeszug der Chinesinen fort. In  einem über zehn Partien gehenden Zweikampf gegen die Titelverteidigerin Tan Zhongyi hat die 27jährige mit 5½-4½ gewonnen.

Die neue Weltmeisterin - trägt auch den Grossmeister-Titel - hätte auch höher gewinnen können, doch begnügte sie sich in den letzten Runden mit dem Verwalten des knappen Vorsprungs.

Der Weltmeisterschaftswettkampf wurde je zur Hälfte in Shanghai und Chongqing gespielt. Ju Wenjun hat die Runden 2, 3 und 5 gewonnen, die Ex-Weltmeisterin die Partien 4 und 6. Somit war es ein sehr spannender Wettkampf, endeten doch nur die Hälfte mit einem Unentschieden! (Und dies auch nur, weil die neue Weltmeisterin auf Gewinnversuche in den letzten Partien verzichtete...)

Mehr über die neue, in Shanghai geborene Weltmeisterin (chinesisch 居文君, Pinyin Jū Wénjūn) könnt ihr auf Wikipedia lesen.
Ju Wenjun gewinnt Grand-Prix-Serie

Dienstag, 22. Mai 2018

Celerina/Schlarigna

Foto: Facebook Engadiner Schachturniere
Am Pfingstmontag heisst es noch einmal «an die Bretter» im 1714 Meter über Meer gelegenen Celerina/Schlarigna in der Maloja - Region des Kantons Graubünden. Schon früh gewinnt Josef Lustenberger seine Partie und auch Daniel Portmann holt sich später mittels Figurengewinn den ganzen Punkt. Für Andreas Wüst endet das Turnier ein wenig anders als erhofft. Der erst 12jährige Junior aus Italien kann mit seiner attraktiven Spielweise dafür sorgen, dass es für den Celerina-Neuling zum dritten Mal einen Nuller gibt. So belegen die drei Innerschweizer am Schluss die Ränge 19, 20 und 28.

Mit Matteo Jaggy hat auch ein Jugendlicher vom Kinderschachclub Ballwil teilgenommen. Der junge und erst seit knapp einem halben Jahr spielende Junior hat sein erstes offizielles Turnier gemeinsam mit Erwachsenen gespielt und immerhin einen Punkt gewonnen.

Das Turnier in sehr familiärer und freundschaftlicher Atmosphäre wird im Hotel Alte Brauerei in Celerina gespielt. Turnierleiter Toni Paganini hat alles im Griff und Schiedsrichter Beat Rüegsegger muss nicht ein einziges Mal eingreifen. So muss ein Schachturnier sein!

Aus der Rangliste:
1.  Elijah Everett (D) 4½; 2. Benito Rusconi (St. Gallen) 4 (14/72); 3. IM Branko Filipovic (Trubschachen) 4 (14/71); - Ferner 19. Daniel Portmann 2½ (12); 20. Josef Lustenberger 2½ (11); 28. Andreas Wüst 1½; 31. Matteo Jaggy (KSC Ballwil/SGE) 1. - Total 33 Teilnehmer und Teilnehmerinnen

Mehr zum Turnier

Montag, 21. Mai 2018

Schach in königlicher Region

Alle Teilnehmer vom Open (Foto: Facebook)
Der zweite Tag bringt den vereinsinternen Vergleich zwischen Daniel Portmann und Josef Lustenberger.  Nach einer katastrophalen Eröffnungsbehandlung muss der Favorit froh sein, die Stellung einigermassen noch auszugleichen. So offeriert er seinem Vereinskollegen schon bald einmal die Punkteteilung. Andi Wüst spielt gegen einen Elomässig überlegenen Gegner eine tolle Partie, die nie die Remisbreite verlässt - ja, bis er einen Turm zweizügig einstellt.

Am Nachmittag verlieren sowohl Dani wie auch Josef ihr Spiel, während Andi gegen einen durchaus schlagbaren Gegner nur die Punkteteilung gelingt. Somit sind nach vier gespielten Runden alle drei SGE-Spieler mit eineinhalb Punkten im hinteren Tabellenbereich zu finden.

Sonntag, 20. Mai 2018

Engadiner Schachzauber 2018

In einer Plauschpartie spielen Matteo Jaggy und Josef Lustenberger gegeneinander!

In der ersten Runde wird für Daniel Portmann mit der Startnummer 6 als einziger Spieler der Schachgesellschaft Emmenbrücke ein tiefer klassierter Gegner zugelost. Bei Josef Lustenberger und Andreas Wüst gibt es einen Mit-Favoriten aus den Top 5. So bleibt es in der Startrunde nach Papierform bei einem Sieg.

In der zweiten Runde dürfen dann alle Emmenbrückler mit Elovorteil ans Brett und es gibt nicht unerwartet zwei schnelle Siege. In Zeitnot vergeigt dann Dani seine Partie und dieser Punkt bleibt beim Gegner.

So haben am ersten Tag alle SGE-Spieler je einmal gewonnen und einmal nicht gewonnen.

Der für den KSC-Ballwil startende Matteo Jaggy hat selbstverständlich ebenfalls höher klassierte Spieler als Gegner und erreicht aus den ersten zwei Runden leider keine Punkte.

Am heutigen Sonntag wird ab 09:15 Uhr die dritte Runde, am Nachmittag ab 15:00 Uhr die vierte Runde gespielt. Mit je einem Punkt treffen nun in der Vormittagsrunde Josef Lustenberger und Daniel Portmann am sechsten Brett aufeinander!

Samstag, 19. Mai 2018

12. Engadiner Pfingstopen

Heute startet in Celerina (GR) die zwölfte Auflage des Engadiner Pfingstopen's. Mit 34 Teilnehmern und Teilnehmerinnen ist der dreitägige Anlass wieder sehr gut besucht. Turnierfavorit ist der Internationale Meister Branko Filipovic vom Schachklub Trubschachen. Mit dem "halben Emmenbrückler" Daniel Portmann (Startnummer 8) vom SK Luzern sowie den beiden 100%-Emmenbrückler Spieler Josef Lustenberger (21) und Andreas Wüst (22) und Matteo Jaggy vom KSC Ballwil-SGE ist auch die Region Innerschweiz gut vertreten.

Die Resultate sowie weitere Informationen sind auf der Turnier-Homepage  abrufbar

Freitag, 18. Mai 2018

Thematurnier 2018 - Auslosung 5. Runde

Die Paarungsliste für die fünfte und somit letzte Runde sieht so aus:
Spieldatum ist am Montag, 11. Juni 2018 (aus Fairnessgründen möge man die noch ausstehenden Partien schnell nachholen!)

5. Runde Montag, 11. Juni 2018  

Brett Nr Teilnehmer
Pkt - Nr Teilnehmer
Pkt Result At
1 3. Lustenberger Josef
(3½) - 1. Ymeri Armend
(3½)  - 
2 10. Felgitsch Karl
(2½) - 7. Mundwiler Remo
(3)  - 
3 12. Steiner Gabriel
(2½) - 5. Reichmuth Dominik
(2½)  - 
4 4. Frey Bruno
(2) - 9. Jung Fredy
(2)  - 
5 17. Gubser Peter
(2) - 6. Studer Renè
(2)  - 
6 8. Mazzoni Renzo
(1½) - 14. Frowein Marie-Theres
(1½)  - 
7 15. Villiger Marie-There
(1½) - 13. Christen Armin
(1½) -+
8 11. Michel Marcel
(1) - 18. Richiger Urs
(1½)  - 
9 16. Ciglia Cesare
(1) - 19. spielfrei
(0) +-


Folgende Partien sind noch offen und müssen nachgeholt werden:

Brett Nr Teilnehmer
Pkt - Nr Teilnehmer
Pkt Result At
1 18. Richiger Urs
(1½) - 9. Jung Fredy
(2)  1 - 0
2 11. Michel Marcel
(1) - 16. Ciglia Cesare
(1)  1 - 0
3 8. Mazzoni Renzo
(1½) - 13. Christen Armin
(1½)  - 
4 10. Felgitsch Karl
(2½) - 18. Richiger Urs
(1½)  - 
9 16. Ciglia Cesare
(1) - 15. Villiger Marie-Therese
(1½) +-

Für die Tabelle und Auslosung sind diese Spiele mit einem Unentschieden gewertet. Falls keine Resultatmeldung beim Turnierleiter eintrifft bleiben sie so in der Tabelle stehen.

Reglement
Turnierdaten