Donnerstag, 27. Dezember 2018

Eine VM-Partie aus einem Guss

Die aktuelle Vereinsmeisterschaft wird in diesem Winter in zwei Teilen gespielt. Der neue Spielleiter Gabriel Steiner hat diesem Modus den Vorzug gegenüber der traditionellen Turnierform gegeben. Nach Abschluss der «Vorrunden» wird es mit einer neuen Aufteilung der Spieler und der Spielerin in sogenannten «Finalrunden» weitergehen.

Eine interessante Partie spielten Renzo Mazzoni und Josef Niederberger. Der Nachziehende übersah, dass Weiss mittels einer hübschen Kombination eine Figur gewinnen kann, weil ansonsten der schwarze König matt gesetzt würde.

Renzo Mazzoni - Josef Niederberger
Vereinsmeisterschaft 18/19

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen