Mittwoch, 27. November 2019

Und plötzlich ist die Uhr weg...!

In der vierten Runde der Vereinsmeisterschaft 2019/2020 kommt es vorgestern abend zu einer kuriosen und seltenen Situation.

Es spielen Sepp N.* (mit den weissen Figuren) und Renzo M.*, der also die schwarzen Steine führt. Alle Partien sind inzwischen beendet, einige Spieler analysieren und nur noch hier wird hart aber fair um den Punkt gespielt. Plötzlich verschwindet die Schach-Uhr vom Tisch. Die zwei Rivalen sind auf die Stellung konzentriert und bemerken vorerst (noch) nichts. Ausserdem haben beide nur noch sehr wenig Zeit.

Dann macht Weiss seinen Zug, drückt die Uhr - oder eben nicht! Und jetzt stellt sich die Frage: was nun? Unter dem Gelächter der noch anwesenden übrigen Spieler einigen sich die beiden auf ein - nicht gerechtes aber dafür faires - Remis.

* Namen der Redaktion bekannt

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen