Sonntag, 20. Mai 2018

Engadiner Schachzauber 2018

In einer Plauschpartie spielen Matteo Jaggy und Josef Lustenberger gegeneinander!

In der ersten Runde wird für Daniel Portmann mit der Startnummer 6 als einziger Spieler der Schachgesellschaft Emmenbrücke ein tiefer klassierter Gegner zugelost. Bei Josef Lustenberger und Andreas Wüst gibt es einen Mit-Favoriten aus den Top 5. So bleibt es in der Startrunde nach Papierform bei einem Sieg.

In der zweiten Runde dürfen dann alle Emmenbrückler mit Elovorteil ans Brett und es gibt nicht unerwartet zwei schnelle Siege. In Zeitnot vergeigt dann Dani seine Partie und dieser Punkt bleibt beim Gegner.

So haben am ersten Tag alle SGE-Spieler je einmal gewonnen und einmal nicht gewonnen.

Der für den KSC-Ballwil startende Matteo Jaggy hat selbstverständlich ebenfalls höher klassierte Spieler als Gegner und erreicht aus den ersten zwei Runden leider keine Punkte.

Am heutigen Sonntag wird ab 09:15 Uhr die dritte Runde, am Nachmittag ab 15:00 Uhr die vierte Runde gespielt. Mit je einem Punkt treffen nun in der Vormittagsrunde Josef Lustenberger und Daniel Portmann am sechsten Brett aufeinander!



Alle Informationen zum Open gibt es hier:

Remo Bannwart - Daniel Portmann
Engadiner Pfingstopen 2018

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen