Montag, 30. November 2015

♞Neue SSB-Handyregel

Bei Mannschaftsturnieren muss der Heimcaptain für eine zentrale Aufbewahrung der Handys sorgen

Bei den Mann­schaft­s­tur­nie­ren des Schwei­ze­ri­schen Schach­bun­des (SSB) muss der Cap­tain des Heim­teams ab so­fort dafür sor­gen, dass sämt­li­che Mo­bil­te­le­fo­ne und an­de­re Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tel wie Note­books oder Ta­blets wäh­rend des Matchs zen­tral auf­be­wahrt wer­den.
Die­sen su­per­pro­vi­so­ri­schen Ent­scheid fäll­te eine Ad-hoc-Kom­mis­si­on des SSB als Folge des jüngs­ten Han­dy-Ur­teils des Ver­bands­schieds­ge­richts (VSG) im Fall «Grand Echi­quier - Ama­teurs». Es be­trifft dies die bei­den ak­tu­ell lau­fen­den Mann­schaft­s­tur­nie­re Schwei­ze­ri­sche Grup­pen­meis­ter­schaft (SGM), deren 2. Runde am 5. De­zem­ber statt­fin­det, und den Team-Cup, des­sen Halb­fi­nals am 13. De­zem­ber ge­spielt wer­den.

Alle Spieler müssen ihre Handys und anderen Kommunikationsmittel komplett ausgeschaltet dem Heimcaptain zur zentralen Aufbewahrung übergeben. Als zentrale Sammelstelle kann ein Schrank oder eine Tasche dienen. Ein Spieler darf sein Handy oder andere Kommunikationsmittel erst wieder zu sich nehmen, wenn seine Partie beendet ist.

Über weitere Entscheide bezüglich der Handy-Regel werden wir Sie auf dem Laufenden halten!

Alle Spieler müssen ihre Handys und anderen Kommunikationsmittel komplett ausgeschaltet dem Heimcaptain zur zentralen Aufbewahrung übergeben. Als zentrale Sammelstelle kann ein Schrank oder eine Tasche dienen. Ein Spieler darf sein Handy oder andere Kommunikationsmittel erst wieder zu sich nehmen, wenn seine Partie beendet ist.
Über weitere Entscheide bezüglich der Handy-Regel werden wir Sie auf dem Laufenden halten!

Quelle: Schweizerischer Schachbund  Markus Angst

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen