Samstag, 18. Dezember 2010

Chlaus Höck 2010

Kurzfristig wurde unser Chlaushöck auf einen Mittwoch verlegt, da die Clubabende am Donnerstag bis Ende Jahr bereits belegt sind. Demzufolge wurde ein etwas kleinerer Aufmarsch erwartet. Trotz dem garstigen Winterwetter sind dann dreizehn spielfreudige SGE-ler gekommen. Beim reichlich gedeckten Chlauspicknick wurde fröhlich geplaudert und wahre - und unwahre - Weihnachtsgeschichten (Witze) erzählt. Welch ein Kontrast zu den jeweils mäuschenstillen Turnierabenden.


Gespannte Ruhe kehrte ein, als unser Speaker Marcel Michel, notabene der Organisator des Abends die ersten Zahlen zum Lottospiel bekannt gab. Infolge der smarten Teilnehmerzahl dauerte es naturgemäss länger, bis der erste Lottoruf erschall. Sieger in diesem Lotto-Poker war unser Material- und Unterhaltungschef Fredy Jung. Unsere bittenden Zurufe an Fredy, er möchte seinen Preissegen mit einem aussergewöhnlichen Lottogang starten, halfen nichts. Viel lieber beschenkte Fredy die glückloseren Spieler dieses Abend's.

Mit gefüllten Einkaufstauschen und zufrieden drängte es uns wieder heimwärts - und es schien, als hätte das Emmen-Center nur für uns Schachspieler einen Shoppingabend eröffnet.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen