Freitag, 26. Juni 2020

Simultan Vereinsmeister Matthias Mattenberger

Am zweitletzten Spielabend vor den grossen Sommerferien hat sich unser neuer Vereinsmeister Matthias Mattenberger dem «freiwilligen» und «obligatorischen» Simultanspiel gestellt. Der normalerweise auf den Herbst terminierte Anlass findet für einmal schon im Sommer statt.

Selbstverständlich unter strenger Einhaltung vom Schutzkonzept der SGE.

Insgesamt sieben Spieler im Bereich von ungefähr 1400 bis 1700 Elo messen sich mit dem inzwischen «unbezwingbaren» Champion. So platzieren wir uns taktisch klug auf den Aussenbahnen, während Matthias auf der Innenbahn seine Runden dreht. Und es ist keine Ûberraschung: Schon nach wenigen Zügen stehen die Simultannehmer mit ihren Figuren in der Defensive.

Als Erster muss dann überraschend der Elohöchste bereits nach kurzer Zeit aufgeben. Eine kleine Unaufmerksamkeint genügt und Schwarz büsst zwei Figuren gegen einen Turm ein (Qualitätsopfer!).

Matthias Mattenberger - Andreas Wüst
Simultan Vereinsmeister 2020

Im gefühlten Zehn-Minuten-Takt geben danach die nächsten Spieler ihre Partie(en) verloren. Während sich auf der Seite des SGE-Besten das Skore nach oben schiebt, verbleibt der Zählerstand bei den Herausforderern bis zum Schluss auf der bitteren «Null». So kann sich Matthias am Ende des Spielabends bei seinem allerersten Simultan überhaupt ein klares 7:0-Resultat gutschreiben lassen. Hier noch aus seiner letzten gewonnenen Partie die Schlussstellung - ein lupenreines Schachmatt - nach einem (vorübergehenden) intuitiven Springeropfer:

Matthias Mattenberger
Simultan Vereinsmeister 2020