Dienstag, 28. Mai 2019

Vier Remis und dann Sieg vergeben!

Wer kennt ihn nicht, den Film «Vier Hochzeiten und ein Todesfall»? Natürlich haben wir es hier mit weissen und schwarzen Figuren auf 64 Feldern zu tun. Aber der Filmtitel passt doch wie die «Faust aufs Auge»: vier mal «vermählt» mit einem Remis und am Schluss ein «tragisches Ende mit einem gefallenen weissen König».

Nach vier Remispartien soll die fünfte Partie über den Einzug in den Viertelsfinal entscheiden. Nachdem Weiss sowohl Sieg wie auch Unentschieden vergeben hat, holt sich der Nachziehende den Punkt. Somit scheidet der Titelverteidiger überraschend schon in der ersten Runde (auslosungsbedingt) aus.

Remo Mundwiler - Ymeri Armend
Vereinscup 2019

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen