Freitag, 5. Oktober 2018

Arkady Dvorkovich neuer FIDE-Präsident

Der neue Präsident der FIDE
Quelle


Neuer Präsident des Internationalen Schachbundes – FIDE – ist der 46 Jahre alte russische Politiker Arkady Dworkowitsch . Er ist erst der 7. Präsident der Schachgeschichte.

Am Mittwoch, anlässlich des 89. FIDE-Kongress im Sheraton Hotel in Batumi (Georgien) wurde ein neuer Präsident gewählt. Arkady Dvorkovich erhielt 103 Stimmen und besiegte den bisherigen stellvertretenden Präsidenten der FIDE Georgios Makropoulos aus Griechenland. Nigel Short (England) weigerte sich am Schluss seiner Kongressrede an den Wahlen teilzunehmen und lehnte seine Kandidatur zum Vorteil Dworkowitschs ab.

Der 46-jährige Dworkowitsch war sechs Jahre Vorsitzender der russischen Regierung. Von 2008 bis 2012 war er Assistent des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Er ist zudem Vorsitzender des Vorstandes der Russischen Eisenbahnen. und war im Sommer Direktor des Organisationskomitees der Fußballweltmeisterschaft in Russland.

Bisherige FIDE-Präsidenten:

1924–1949: Alexander Rueb | 1949–1970: Folke Rogard |
1970–1978: Max Euwe | 1978–1982: Friðrik Ólafsson |
1982–1995: Florencio Campomanes | 1995-2018: Kirsan Iljumschinow |

Artikel beim Schweizerischen Schachbund
Artikel beim Österreichischen Schachbund
Artikel bei Chessbase
Artikel bei Schachticker
zum Weltschachbund FIDE

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen