Mittwoch, 22. Juni 2016

Die drei Säulen des Schachs (3/3)

3. Selbstwertgefühl

Schach trägt ebenfalls dazu bei, das Selbstwertgefühl der jungen und älteren Spieler zu stärken. Ein Kind kann ja gegen einen älteren Gegner und sogar gegen einen Erwachsenen gewinnen. Es beweist sich selber, dass er/sie etwas kann und ist stolz darauf. Natürlich kann auch ein Senior oder eine Seniorin gegen ein junges aufstrebendes Talent oder eine Nachwuchshoffnung das Theoriewissen des Gegners oder der Gegnerin umgehen und eine Partie siegreich gestalten. Besonders beim Schach trumphiert dann das Alter über die Jugend.

Die Chancen sind auch hier vielfach gleichmässig verteilt.



 


Die drei Säulen des Schachs sind also:

 1. Strategisches und logisches Denken
 2. Emotionale Intelligenz und soziale Kompetenz
 3. Selbstwertgefühl

Quelle: Internet

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen