Samstag, 23. November 2013

Weltmeisterliche Züge

In der sechsten Runde sicherte sich Magnus Carlsen den vermutlich entscheidenen Punkt. Nach einer lange Zeit ausgeglichenen Partie provozierte er den Weltmeister zu einem Fehler und nützte dies in der Folge zum 4:2-Zwischenstand aus. 

WM Viswanathan Anand - GM Magnus Carlsen
Schachweltmeisterschaft 2013,
Chennai (Indien), 6. Partie



Die definitive Entscheidung fiel in der neunten Runde... Auch hier stand die Partie lange Zeit ausgeglichen, bevor Anand in der entscheidenden Phase der Partie erneut fehl griff.

WM Viswanathan Anand - GM Magnus Carlsen
Schachweltmeisterschaft 2013, Chennai (Indien), 9. Partie


Quelle:
Chessbase
Tages-Anzeiger, Zürich

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen