Sonntag, 25. August 2013

Neue Reglemente für interne Turniere

Unser Spiellokal, das Restaurant Gersag, schliesst neu um 23:00 Uhr. 

Das ergibt folgenden Zeitablauf für unsere Turniere:
  • 19:40 Spätestes Eintreffen im Turnierlokal
  • 19:45 Partiestart
    • Die Bedenkzeit beträgt 1 Stunde 15 Minuten (75 Minuten) für 36 Züge (Zeitkontrolle) und 15 Minuten für den Rest der Partie.
  • 22:45 Partieschluss
    • So kann man noch zusammenräumen, bezahlen und das Lokal verlassen
  • 23:00 Uhr Schliesszeit
Konsequenzen für unsere internen Turniere:
  • Die maximale Partiedauer ist auf 3 Stunden begrenzt statt wie bis anhin auf 4 Stunden
    • Die Bedenkzeit beträgt 1 Stunde 15 Minuten (75 Minuten) für 36 Züge (Zeitkontrolle) und 15 Minuten für den Rest der Partie.
  • Da keine Zeitreserve besteht, MUSS die Partie um 19:45 starteten.
  • Falls sich ein Spieler verspätet, MUSS die Schachuhr in Gang gesetzt werden. Es ist nicht erlaubt, aus Kulanzgründen die Schachuhr erst später zu starten.
Die Reglemente wurden wie folgt geändert, Beispiel Vereinsmeisterschaft:

Reglement Alt:
3. Turnierordnung
d. Die Bedenkzeit beträgt 90 Minuten für 36 Züge (Zeitkontrolle) und 30 Minuten für den Rest der Partie.

Reglement Neu:
3. Turnierordnung
d. Partiedauer und Bedenkzeit
i. Die Bedenkzeit beträgt 1 Stunde 15 Minuten (75 Minuten) für 36 Züge (Zeitkontrolle) und 15 Minuten für den Rest der Partie.
ii. Unser Spiellokal, das Restaurant Gersag, schliesst um 23:00 Uhr. Die Partien müssen also zwingend spätestens um 19:45 Uhr starten, damit diese bis zur Schliessungszeit fertig gespielt werden können. Ein früherer Partiestart ist erlaubt.
iii. Es gilt eine Respektfrist von 30 Minuten. Die Schachuhr muss spätestens um 19:45 Uhr gestartet werden. Es ist nicht erlaubt, aus Kulanzgründen die Schachuhr erst später zu starten.
iv. Falls die Partie bis zur Schliesszeit des Restaurants nicht fertig gespielt werden kann (weil die Partie zu spät gestartet wurde, oder weil es andere Verzögerungen gab) ist es Sache der Teilnehmer, zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen.

Reglemente: (PDF):

En Gruess,
Roli Kreis

4 Kommentare:

Walter Eigenmann hat gesagt…

Tja, das sind eher "Bad News", die mindestens zwei Probleme beinhalten: a) Die Qualität der Partien, b) das fehlende "Bierchen danach".
Ständig auf gleich beides zu verzichten kann einen Amateurschachverein wie die SGE belasten...
Möglicherweise muss also doch mal über einen Wechsel des Spiellokals nachgedacht werden?
Gruss: Walter

Jean-Claude Schmidig hat gesagt…

Da 90% aller Partien vor der ersten Zeitkontrolle entschieden sind, relativieren sich diese Probleme doch ziemlich. Aber selbstverständlich macht sich der Vorstand auch Gedanken zu einem Lokalwechsel. Guten Ideen sind immer willkommen!
Gruss, der Präsident.

Andi Wüst hat gesagt…

... Wieder Hängepartien einführen bei gleichbleibender Bedenkzeit....

Anonym hat gesagt…

Ja, wie in guten alten Zeiten - nur diesmal mit Unterstützung höllisch starker Schachprogramme... ;-)

Kommentar veröffentlichen