Donnerstag, 9. Mai 2013

TV-Tipp: SOKO Wien - Schachmatt

Freitag, 10.05.2013  | 18:05 - 19:00 Uhr 
Samstag, 11.05.2013  | 03:20 - 04:15 Uhr (Wiederholung)
Major Carl Ribarski und Oberst Otto Dirnberger, beide leidenschaftliche Schachspieler, sind als Zuschauer bei der in Wien stattfindenden Schachweltmeisterschaft. Plötzlich kommt Aufregung ins Turnier, das über mehrere Tage stattfindet. Der Haustechniker des Hotels, in dem die Schachweltmeisterschaft ausgetragen wird, Tomek Laska, teilt dem Organisationspräsidenten Arthur Lippmann mit, dass eine Bombendrohung vorliegt. Sofort wird das Gebäude geräumt. Beim Durchsuchen der Räumlichkeiten findet Major Carl Ribarski unter einem der Schachtische eine Nachricht mit einem Schachrätsel.
Nur wenn es richtig gelöst wird, bleibt die Uhr der Bombe stehen. Carl Ribarski schafft es, das Rätsel zu lösen, indem er die richtigen Züge auf dem Schachbrett setzt. Nach der Untersuchung der Bombe durch die Spurensicherung steht fest, dass es sich hierbei nur um eine Attrappe handelt. Doch den Ermittlern fällt auf, dass in alle Schachfiguren Buchstaben eingeritzt wurden. Es handelt sich offenbar um eine Botschaft mittels eines Anagramms, die zeitaufwändig entschlüsselt werden muss. Die Botschaft besagt, dass alle acht Stunden ein Opfer sterben wird. Für das Team der SOKO Wien beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.
Regie: Holger Gimpel
Mit: Stefan JürgensGregor SebergLilian KlebowDietrich Siegl und vielen anderen
SOKO Wien - Schachmatt 
Zweites Deutsches Fernsehen 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen