Montag, 19. November 2012

Frauen Weltmeisterschaft in Khanty-Mansiysk (1)

Am 11. November 2012 startete die Frauen-Weltmeisterschaft 2012 in Khanty-Mansiysk . Die Hauptstadt eines unabhängigen russischen Kreises war schon Gastgeber der Schacholympiade 2010 sowie der Weltpokale 2005 - 2011. Die Weltmeisterschaft bei den Frauen wird abwechselnd im Wettkampfsystem und im folgenden Jahr als K.o-Turnier ausgetragen. Im letzten Jahr hat Yifan Hou (China) ihren in der Türkei errungenen Titel gegen Humpy Koneru (Indien) im Zweikampf verteidigt. 

Nun kämpf(t)en wieder 64 Teilnehmerinnen im Cup-System um die Frauen-Schachweltmeisterschaft.


Blick in den Turniersaal (Foto: Turnierhomepage/FIDE)
Inzwischen sind drei Runden gespielt und die Favoritinnen sind ausgeschieden. Besonders in der zweiten Runde mussten sich praktisch alle erwarteten Anwärterinnen verabschieden. Damit wird die Kritik an diesem Modus wieder brandaktuell. Bei den Männern wurde er nach jahrelanger Diskussion abgeschafft, bei den Damen ist er noch immer im Programm. Nach den gespielten Partien sind noch acht Spielerinnen im Wettbewerb und es wird auf jeden Fall eine neue Weltmeisterin geben. Im kommenden Jahr muss sie dann ihren Titel in einem Zweikampf gegen die Siegerin der aktuellen Grand-Prix-Serie verteidigen. Diese ist nicht unerwartet die bisherige Weltmeisterin Yifan Hou.

Offizielle Turnierseite der FIDE 
Alle Spielerinnen im Fotoporträt 
Livepartien mit Analysen 
Frauen Schachweltmeisterschaft bei Wikipedia 

3 Kommentare:

Redaktion JOURNAL hat gesagt…

Die Runde der letzten Acht haben erreicht: Antoaneta Stefanova (Bulgarien); Wenjun Ju (China); Anna Ushenina, (Ukraine); Xue Zhao (China); Dronavalli Harika (Indien); Nadezhda Kosintseva (Russland); Qian Huang (China); Marie Sebag (Frankreich)

Redaktion JOURNAL hat gesagt…

Frauen WM, Viertelsfinale: Antoaneta Stefanova (Bulgarien) - Marie Sebag (Frankreich) 3:1; Wenjun Ju (China) - Qian Huang (China) 3½:2½; Anna Ushenina (Ukraine) - Nadezhda Kosintseva (Russland) 1½:½; Dronavalli Harika (Indien) - Xue Zhao (China) 2½:1½.

Halbfinals: Stefanova (2491) - Wenjun (2501) und Dronavalli (2512) - Ushenina (2452)

Redaktion JOURNAL hat gesagt…

Frauen WM, Halbfinals: Antoaneta Stefanova (Bulgarien) - Dronavalli Harika (Indien) 1½:½; Anna Ushenina (Ukraine) - Wenjun Ju (China) 2½:1½. Im Final stehen Antoaneta Stefanova und Anna Ushenina.

Kommentar veröffentlichen