- am 5. Dezember St. Nikolaus Anlass - kein Schach (Infos folgen) -

Sonntag, 23. Februar 2014

♛ Theorie: Turmendspiele

« Das Endspiel Turm und Bauer gegen Turm hat grosse praktische Bedeutung, weil es häufiger als andere elementare Endspiele aufs Brett kommt. Und außerdem müssen bei vorhergehenden Abtäuschen und dem Vorrücken von Bauern die Konsequenzen sehr genau berechnet werden.»

Innerhalb von nur 10 Tagen hatte Josef Lustenberger zwei Mal ein Turmendspiel auf dem Brett. In der SGM spielte er mit einem Bauern mehr auf den 64 Feldern, in der IGM-Schlussrunde kämpfte er mit einem Bauern weniger. Wie schwierig solche Endspiele sind wissen die Schachspieler nur zur Genüge. Was bei der einen Stellung zählt, ist dann in der nächsten Partie genau umgekehrt. Trotzdem sind natürlich einige Regeln unverzichtbar.

Beschäftigen wir uns zuerst mit dem Endspiel aus der SGM, wo es gelang den König vor dem ewigen Schachgeboten des feindlichen Turmes zu schützen und damit den Bauern zum Umwandlungsfeld zu begleiten.

Josef Lustenberger - Kurt Baumann
Schweizerische Gruppenmeisterschaft 2014
Zug - Emmenbrücke
Weiss am Zug!