- Die Vereinsmeisterschaft 2023 startet am kommenden Montag - Den Spielplan gibt es hier

Mittwoch, 28. Februar 2018

Grosse Rochade

An der von Präsident Marcel Michel geleiteten 78. Generalversammlung der Schachgesellschaft Emmenbrücke am Montag abend hat es im Vorstand eine «grosse Rochade » gegeben. Unter Verdankung der geleisteten Dienste für die Schachgesellschaft Emmenbrücke und mit grossem Applaus verabschiedet der Vorsitzende die beiden langjährigen Vorstandsmitglieder  Fredy Jung (Material/Geselliges) und Renzo Mazzoni (Kassier).

Neu gewählt von der Versammlung wird als Spielleiter Gabriel Steiner. Er ist kein Neuling, hat er das Amt doch bereits von 2008 bis 2011 ausgeübt. Als neuer Materialchef hat sich Cesare Ciglia verdankensweise zur Verfügung gestellt. Wir heissen die beiden Neuen im Vorstand der SGE herzlich willkommen. 

Ebenfalls mit grossem Applaus im Amt bestätigt wird selbstverständlich der bisherige und sehr aktive Präsident Marcel Michel. Die beiden Vorstandsmitglieder Andreas Wüst (übernimmt voraussichtlich die Kasse) und Dominik Reichmuth (Aktuar/Spezialaufgaben) sind für die beiden nächsten Jahre auch mit an Bord. Als Revisoren sind von der Versammlung gewählt bzw. bestätigt Hans Isaak und René Studer.

Neu wird das Thematurnier wieder in zwei Stärkeklassen ausgetragen. Viel zu (be)reden gibt der vom bisherigen Spielleiter Andreas Wüst für die aktuelle Saison eingeführte Zwischenmodus der Vereinsmeisterschaft in zwei Vor- und zwei Finalrunden. Drei langjährige Aktivmitglieder erhalten die Freimitgliedschaft und mit Peter Hug von «den Schul-Schachprofis» hat der Verein ein neues Aktivmitglied.