- Die Vereinsmeisterschaft 2023 startet am kommenden Montag - Den Spielplan gibt es hier

Montag, 2. Januar 2023

Zwei schöne Weihnachtsturniere

Teilnehmer (m/w) in Zürich und Basel
Fotos: Swisschesstour/
Andi Wüst/Josef Lustenberger
Eine schöne Tradition ist das Turnier-Schachspiel zwischen Weihnachten und Neujahr. So wird in Zürich schon seit fast fünfzig Jahren das klassische «Weihnachtsturnier» ausgetragen. Spielort ist das Hotel «Crowne Plaza». Und bei vielen ist es noch immer als «Nova-Park-Open» in Erinnerung. Mit vier für Emmenbrücke startenden Teilnehmern ist die SGE-Delegation natürlich ein kleines «Puzzle-Teilchen». Aber die Verstärkung ist auch vor Ort. So wird Daniel Portmann mit zwei Siegen und fünf Remispartien bester Emmenbrückler. Punktgleich wird Danush Ahmeti nur vier Ränge hinter ihm klassiert. Bei unserem Blitzspezialist gilt immer noch die Regel «Alles oder Nichts». Josef Lustenberger und Andi Wüst sind unter den Erwartungen geblieben, während Roland Burri und Agatha Schuler das Turnier mit einem positiven Resultat abgeschlossen haben.

Aus der Rangliste des Allgemeinen Turniers: 1. Nicilas Bourg (Luxemburg) 6½. - 33. Daniel Portmann (Luzern) 4½. 37. Danush Ahmeti(SGE) 4½. 108. Josef Lustenberger (SGE) 3. 118. Andreas Wüst (SGE) 3. 121. Roland Burri (Niederlenz) 3. 156. Agatha Schuler (SGE) 2. 

Neu im Turnierkalender ist das «Basel Christmas Festival» im Hotel Mövenpick am Rheinknie. Und hier hat Dominik Mattenberger im Expert-Turnier kräftig abgeräumt. Nach vier Siegen in den Startrunden wird er erst durch eine «osteuropäische Wand» gestoppt. Siegreich in der Schlussrunde und der 8. Platz sind ein phantastisches Resultat. Als bester Spieler unter 1800 Elo, bester Schweizer Junior und mit einem Elogewinn im dreistelligen Bereich schon fast im «überirdischen» Bereich. Für Matthias Mattenberger sind im Meisterturnier gleich neun Runden angesetzt. Dabei trifft er auf fünf FIDE-Meister und insgesamt auf vier Spieler mit mehr als 2200 Elo. Dabei gelingen ihm vor allem zu Turnierbeginn gute Partien. Am Schluss zwei Siege und drei Remis, wobei er in der zweiten Hälfte etwas schwächer gespielt und einen guten - will heissen: vorderen - Tabellenplatz verspielt hat. 

Aus der Rangliste: Meisterturnier 51. Matthias Mattenberger (DSSP) 3½. Expertturnier 8. Dominik Mattenberger (DSSP) 5.

Zum Weihnachtsopen 📌in Zürich
Das Christmas Festival 📌in Basel