Freitag, 3. Februar 2012

Das Schachbrett ist immer mit von der Partie

Während vielen Jahren war Christoph Sterkman für die erste Mannschaft der Schachgesellschaft Emmenbrücke eine grosse Stütze. Aus beruflichen Gründen zog er vor drei Jahren wieder nach Basel. Nun wurde der ehemalige Schweizer Meister von der Katholischen Internationalen Presseagentur "kipa-apic" porträtiert:

Bischofsvikar des Bistums Basel in Liestal BL und leidenschaftlicher Schachspieler: 
Christoph Sterkman (Bild: Bernard Bovigny) Kipa



"Die Arbeit geht vor, aber ich versuche, mir gelegentlich die Zeit für ein paar Partien Mannschaftsschach zu nehmen", sagt Christoph Sterkman (56). Auch die Priesterweihe und die Aufgaben in der Kirche haben die Leidenschaft des für die Basler Bistumsregion St. Urs verantwortlichen Bischofsvikars für das strategische Spiel nicht gebrochen. Um sein früheres Niveau als Elitespieler zu halten, dafür fehlt Sterkman allerdings die Zeit zum Training. - Die Presseagentur Kipa hat den Schweizer Schach-Universitätsmeister von 1977 in Liestal besucht.

Quelle: kipa-apic  - 


zum Internet-Artikel 
Mit freundlicher Genehmigung von kipa-apic