- am 5. Dezember St. Nikolaus Anlass - kein Schach (Infos siehe Beitrag unten) -

Samstag, 4. Dezember 2021

Carlsen gewinnt die längste Partie in der Geschichte der Schachweltmeisterschaft

Gegenwärtig wird in Dubai 🔗(arabisch دبي Dubayy), - der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) am Persischen Golf - um die Schachkrone, die Schachweltmeisterschaft 2021 gespielt. Nach fünf Remispartien zwischen dem amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen 🔗(Norwegen) und seinem russischen Herausforderer Ian Nepomniachtchi 🔗punktet der Titelverteidiger in der sechsten Partie in einer Rekordzahl von gespielten Zügen. Nach 136 Zügen und fast achtstündiger Spielzeit gewinnt der Nordeuropäer erstmals wieder ein Spiel an einer Weltmeisterschaft. Letzmals erfolgreich (ausserhalb der Tiebreaks!) am 24. November 2016 in der zehnten Partie gegen Sergej Karjakin.

Bisher war die 5. Partie aus dem Wettkampf 🔗Anatoly Karpov gegen Viktor Kortschnoj, 1978 gespielt in Baguio City (Philippinen) mit 124 Zügen die längste WM-Partie der Schachgeschichte. Sie endete remis.

Damit liegt nun Magnus Carlsen mit 3½:2½ in Führung. Die nächsten Partien sind bereits am Samstag und am Sonntag, am Montag ist wieder ein Ruhetag. Der Sieger des Wettkampfs wird Schachweltmeister, bei einem Unentschieden geht es in ein Tiebreak.

Die Schlussstellung:

Schwarz am Zug gibt auf!

Mehr zur Weltmeisterschaft auf Chessbase 🔗
Offizielle FIDE-Homepage 🔗 zur Weltmeisterschaft 2021
Live-Ûbertragung bei Chess24 🔗