Wir spielen vorübergehend im Ersatzspiellokal

Freitag, 22. November 2019

Pattaya Open 2019

Pattaya (thailändisch พัทยา) ist ein international bekannter Badeort - ungefähr 150 Kilometer in südöstlicher Richtung von der Hauptstadt Bangkok - entfernt.

Das ist der erste Satz zu dieser Küstenstadt im Osten von Thailand auf Wikipedia. Es liegt am Golf von Thailand und bietet ein fast unendlich scheinendes Angebot an Bars (mit käuflichen Damen und solchen die es vorgeben...), Restaurants, Freizeitaktivitäten und Übernachtungsmöglichkeiten an. Doch Pattaya hat sich die letzten Jahre stark verändert. Immer mehr Bars müssen typischen Touristen-Restaurants oder Hotels weichen. Dies, um den ansteigenden Massentourismus von chinesischen und indischen Besuchern gerecht zu werden. Das altbekannte Pattaya mit dem schlechten Ruf gibt es (vielleicht) bald nicht mehr.

«Dessert for free...»
Für die letzten beiden Wochen im Oktober war an der Jomtien-Beach - etwa drei Kilometer südlich gelegen - das Hotel «Bay Beach Resort» Austragungsort des «2. Pattaya Open 2019». Insgesamt 265 Schachspieler und Schachspielerinnen kämpften während einer Woche in den verschiedenen Kategorien um die Punkte.

Andreas Wüst am «2. Pattaya Open 2019»
Das grösste Kontingent stellten die Philippinen, gefolgt von Thailand und dem Rest der Welt. Darunter auch eine Handvoll Schweizer Spieler. Mit Andreas Wüst hat auch wieder ein Spieler der Schachgesellschaft Emmenbrücke mitgekämpft.

Allerdings mit bescheidenem Erfolg. Als Startnummer 13 in der Kategorie «Amateure» reicht es am Schluss zu Rang 34. Das ist genau der erste Platz in der zweiten Hälfte der Rangliste...

Resultate und eine Partie folgen nächste Woche!


2 Kommentare:

  1. und wann erscheint das Bulletin zum Open?

    AntwortenLöschen
  2. Du bist noch im 20. Jahrhundert - inzwischen sind wir im 21. angelangt. Ja, das mit den Bulletin war noch eine coole Sache. Heute gibt es so etwas nicht mehr. Partien werden live im Internet übertragen. Fotos findet der Interessierte auf Facebook, Twitter oder Instagram und nur noch vereinzelt gibt es Oldies die einen Blog betreiben. Ansonsten ist da nix mehr.

    AntwortenLöschen