Wir spielen vorübergehend im Ersatzspiellokal

Dienstag, 23. Oktober 2018

Auflösung «Wie kann Schwarz gewinnen?»

Es spielt keine Rolle, ob Weiss oder Schwarz am Zug ist! Schwarz kann die Stellung nicht zwingend gewinnen! Solange Weiss den gegnerischen König nicht entweichen lässt, ist es Remis. Denn die schwarzen Läufer sind machtlos und die Schwerfiguren (König, Dame und Türme) eingekesselt und bewegungsunfähig.

Da der Materialvorteil Schwindel-erregend - und in einer normalen Partie selbstverständlich locker zum Sieg reicht -  resigniert der Computer - auch wegen der drei Läufer. Sie ermöglichen eine Vielzahl von Stellungen, die ein Computer alle berechnen muss. Nun haben wir Menschen aber ein Bewusstsein! Das heisst, wenn wir diese Stellung einmal verstanden haben, dann erkennen wir die Feinheit dieser Position. Und merken schnell, dass die schwarzen Gewinnversuche gegen eine Wand laufen - während der Computer beharrlich auf seinem errechneten «Schwarz gewinnt» bleibt.

Und was ist der Sinn - oder Unsinn - dahinter?: «Die Forschung glaubt oder untersucht, ob das menschliche Gehirn wie ein Quantencomputer (und nicht wie ein normaler Computer) funktioniert, weil es Probleme lösen kann, die Computer nicht lösen können.»

Penrose Institut
Schwarz oder Weiss am Zug
Quelle: chess.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen