Wir spielen vorübergehend im Ersatzspiellokal

Donnerstag, 20. November 2014

Innerschweizer Schachtag 2014 Horw

Der Innerschweizer Schachtag 2014 wurde vom Schachklub Tribschen ausgezeichnet organisiert und durch das Team des Restaurant Eule in Horw vorzüglich bewirtet. Beim Turnier fühlten sich jung wie alt pudelwohl. Sieger der Sektionenwertung wurde als faustdicke Überraschung der Schachklub Sarnen vor dem Titelverteidiger, der Schachgesellschaft Emmenbrücke und der SG Luzern. 
Das Team aus dem Kanton Obwalden gewann, da in diesem Jahr (im Gegensatz zum letztjährigen Schachtag) auch die Schüler zu dieser Wertung zählten.

Kat B: 2. Platz: Josip Delic,1. Platz: Danush Ahmeti, 3. Platz: Silvio Nieman
 Foto: Homepage ISV, Phil Spichtig

Aus der Rangliste:
Kategorie A: 1. Andrin Wüest (SKL) 7; 4. Daniel Portmann (SGE) 4; 12.S Josef Lustenberger (SGE) 1½ Punkte - 12 Teilnehmer

Kategorie B: 1. Danush Ahmeti (SGE) 6; 3. Silvio Niemann (SGE) 5½; 21. Renzo Mazzoni (SGE) 3; 22. Hanspeter Schneider (SGE) 2; 23. Renè Studer (SGE) 1 - 26 Teilnehmer 

Kategorie C: 1. Ralph Schuler (?) 6; 7. Dominik Reichmuth (SGE) 4½; 9. Fredy Jung (SGE) 4: 18. Karl Felgitsch (SGE) 3; 26. Gabriel Steiner (SGE) 2 - 27 Teilnehmer

Kategorie Schüler: 1. Thoma Leisibach (Cham) 6; keine Emmenbrückler am Start - 14 Teilnehmer 

Kategorie Sektionen: 1. Sarnen 13; 2. Emmenbrücke 15; 3. Luzern 16 - Total 13 Sektionen 

1 Kommentar:

  1. Wenn am gleichen Tag nicht auch das Mittellandturnier stattgefunden hätte, wäre Emmenbrücke vielleicht auf dem 1. Rang

    AntwortenLöschen