Montag, 6. Februar 2012

IGM A : Schlussrunde in Emmenbrücke

Am Donnerstag trifft sich die Schachszene der Zentralschweiz wieder einmal in Emmenbrücke zu einem schachlichen Grossanlass. Im Restaurant Gersag entscheidet sich die Innerschweizer Gruppenmeisterschaft 2011/2012. Gesucht wird der Meister für 2012. Wenn ab 19:45 Uhr an insgesamt 16 Brettern die Schachuhren ticken, dann müssen und werden die Entscheidungen fallen.

Für den Titel eines Innerschweizer Gruppenmeisters kommen nur noch der Sieger von 2011, Luzern und der IGM-Gewinner 2010, Tribschen Luzern in Frage. Allerdings hat der Titelverteidiger den direkten Vergleich zuvor gewonnen und somit den erneuten Gewinn in den eigenen Händen bzw. Zügen. Zudem heisst am Donerstag der Gegner Goldau-Schwyz. Das einzige Team aus dem wichtigsten Kanton der alten Eidgenossenschaft steht auf dem dritten Platz und hat diesen so oder so auf sicher. Haben weder mit dem Titel noch mit dem Abstieg direkt etwas zu tun, könnten aber zum grossen "Spielverderber" werden! Die Zweitplatzierten treffen auf den Zweitletzten, der dringend Punkte braucht.


Spannend wird es gegen den Abstieg. Die vor Jahresfrist noch auf dem fünften Platz rangierte Mannschaft aus Hergiswil (NW) steigt definitiv ab. Aber wer wird das Team vom Pilatus begleiten? Noch vier Mannschaften könn(t)en theoretisch absteigen - oder anders ausgedrückt: die halbe Liga! Mit den Teams aus Zug und Altdorf sind es zwei Vertreter, die momentan als einzige ihres Kantons im A mitspielen. Mit Emmenbrücke ist es der Gastgeber und mit Entlebuch ein äusserst starkes Quartett aus dem Hinterland, die beide ebenfalls noch um den Ligaerhalt zittern. Die auf dem Papier leichteste Aufgabe hat Zug im Duell mit Hergiswil. Ein Mannschaftspunkt genügt! Mit Entlebuch und Emmenbrücke stehen sich die beiden Aufsteiger der vergangenen Saison direkt gegenüber und Altdorf spielt wie oben erwähnt gegen den Titelanwärter Tribschen Luzern.

Ersetzt werden die beiden relegierten Teams durch die Aufsteiger aus der Regionalliga B. Es sind dies: Willisau oder Sursee, wo es in der Gruppe 1 zu einer spannenden Schlussrunde kommt und Baar (Gruppe 2).

Donnerstag, 9.02.2012 Restaurant Gersag ab 19:45 Uhr

So oder so wird es ein spannender Donnerstag abend werden und das Restaurant Gersag wird einmal mehr (Schach)-Geschichte schreiben.

Die Paarungen der Schlussrunde:
Altdorf - Tribschen Luzern                                   Goldau-Schwyz - Luzern
Zug - Hergiswil                                                      Entlebuch - Emmenbrücke

Die Tabelle vor der letzten Runde:

Regionalliga A
1. Luzern
1220
2. Tribschen Luzern
1018
3. Goldau-Schwyz
 8
14½
4. Zug
 5
 8½
5. Emmenbrücke
 5 8½
6. Entlebuch
 4
 8½
7. Altdorf
 3
12
8. Hergiswil 
 1
 6