Wir spielen vorübergehend im Ersatzspiellokal

Dienstag, 14. Juni 2011

Schachfestival in Biel (2)

Shirov für Gashimov

Der aserbaidschanische Schachverband hat die Organisatoren des Bieler Schachfestivals gebeten, Vugar Gashimov aus seiner Teilnahmeverpflichtung zu entlassen. Dies aus Rücksicht auf die kommende Mannschaftsweltmeisterschaft Als neuer Spieler wurde Alexei Shirov eingeladen, so dass das erstklassig besetzte Feld des Bieler Grossmeister-Turniers nun so aussieht:

Magnus Carlsen (Norwegen, Elo 2815), Welt Nr. 2
Maxime Vachier-Lagrave (Frankreich, Elo 2731), Welt-Nr. 20
Alexei Shirov (Spanien, Elo 2721), Welt-Nr. 22
Fabiano Caruana (Italien, Elo 2714), Welt-Nr. 28
Alexander Morozevich (Russland, Elo 2694), Welt-Nr. 44
Yannick Pelletier (Schweiz, Elo 2587). Schweiz-Nr. 3
Topalow - Shirow, Linares 1998
Solid white.svgabcdefghSolid white.svg
8a8b8c8d8e8f8g8h88
7a7b7c7d7e7f7g7h77
6a6b6c6d6e6f6g6h66
5a5b5c5d5e5f5g5h55
4a4b4c4d4e4f4g4h44
3a3b3c3d3e3f3g3h33
2a2b2c2d2e2f2g2h22
1a1b1c1d1e1f1g1h11
abcdefgh
Diagramm 1: Schwarz am Zug
Im Turnier von Linares 1998 spielte Alexei Shirov gegen Wesselin Topalow einen Zug, der bei einer Umfrage der angesehenen Zeitschrift British chess magazine zum spektakulärsten aller Zeiten gewählt wurde:
Schwarz am Zug verfügt über zwei Bauern mehr, aber wegen der ungleichfarbigen Läufer ist der Gewinn nicht trivial. Zum Beispiel endet die Partie nach dem naheliegenden Zug 47. ... Lf5-e4 remis, da nach 48. g2-g3 Ke6-f5 49. Kg1-f2 der weiße König auf dem Feld e3 eine ideale Blockadestellung erreicht. Schirow spielte daher den auf den ersten Blick absurd erscheinenden Zug 47. ... Lf5-h3!!. Durch dieses Läuferopfer erreicht der schwarze König das Feld e4 und die Freibauern entscheiden. Es folgte 48. g2xh3 (auch die Ablehnung des Opfers rettet Weiß nicht) Ke6-f5 49. Kg1-f2 Kf5-e4 50. Lc3xf6 d5-d4 51. Lf6-e7 Ke4-d3 52. Le7-c5 Kd3-c4 53. Lc5-e7 Kc4-b3 und Topalow gab auf. Quelle und Foto: wikipedia

Vorschau bei uns hier: www.schach-emmen.ch
Schachfestival Biel, die offizielle Turnierseite

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen