- am 5. Dezember St. Nikolaus Anlass - kein Schach (Infos siehe Beitrag unten) -

Montag, 7. März 2022

VM 22 - Start mit einer Überraschung

Sorgt schon in der ersten Runde für
die Top-Sensation
(Bild: Archiv)

Die Schachgesellschaft Emmenbrücke sucht seit dem vorletzten Montag wieder einen neuen Vereinsmeister. Das noch kurz vor der Fasnacht gestartete Turnier wird auch im neuen Jahr vollrundig ausgespielt. Als Titelfavorit gilt ohne Zweifel der zweifache Sieger Matthias Mattenberger. Als Co-Favoriten bezeichnen wir die «üblichen Verdächtigen»: Dominik Mattenberger, Remo Mundwiler, Bruno Frey und Josef Lustenberger.

Die Vereinsmeisterschaft 2022 wird aber nicht wie üblich dem Spieljahr, sondern neu dem Vereinsjahr angepasst. Und so wie es aussieht, können wir in Zukunft diesen Zeitplan beibehalten. Das Turnier startet mit zwei neuen Teilnehmern, ein paar mysteriösen Fragezeichen sowie einer ganz grossen Überraschung. 

So verliert der mehrfache Vereinsmeister und Cupsieger Josef Lustenberger schon die erste Turnierpartie gegen den Spielleiter Gabriel Steiner. Eine kleine Unaufmerksamkeit und der Punkt ist weg, so hat sich der sechsfache Vereinsmeister den Start wohl kaum vorgestellt...